Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gute ländliche Entwicklung

12.12.2010

Gute ländliche Entwicklung

Die Gemeinden Wiedergeltingen (oben) und Amberg bekamen den ILEG-Preis.
2 Bilder
Die Gemeinden Wiedergeltingen (oben) und Amberg bekamen den ILEG-Preis.

Amberg/Wiedergeltingen Zu den Preisträgern des diesjährigen Staatspreises für Projekte der ländlichen Entwicklung (ILEG) gehören mit Amberg und Wiedergeltingen zwei Gemeinden aus dem Unterallgäu.

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner überreichte im Rahmen eines Festaktes in der Münchner Residenz die Urkunden des mit 2000 Euro dotierten Sonderpreises an den stellvertretenden Bürgermeister Hubert Wagner (Amberg) und an Bürgermeister Michael Schulz ( Wiedergeltingen).

Spezifische Probleme

Mit Hurlach, Igling, Obermeitingen, Hiltenfingen, Langerringen und Lamerdingen befinden sich die insgesamt acht "aneinander angrenzenden" Preisträger zwischen Lech und Wertach "wegen ihrer Lage am Rand von vier Landkreisen und zwei Regierungsbezirken in einer Art "Grenzsituation mit spezifischen Problemen" - so ein Auszug aus dem Text zur Preisvergabe. Die Initiativen zu deren Lösung - darunter die kreisübergreifende öffentliche Verkehrsanbindung - fand nun Beachtung im Ministerium. Bereits 2007 hatten die Gemeinden eine Arbeitsgemeinschaft nach dem "Kommunalen Zusammenarbeitsgesetz" gegründet. (stn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren