1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Idee von Ärztehaus mit Parkhaus gefällt dem Stadtrat

Bad Wörishofen

19.01.2019

Idee von Ärztehaus mit Parkhaus gefällt dem Stadtrat

Das Parkhaus am Bahnhof. Das Gebäude soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, hieß es nun.
Bild: Markus Heinrich

Vorschlag eines Privatinvestors auf offene Ohren. Das über 30 Jahre alte Parkhaus der Stadt am Bahnhof soll dafür abgerissen werden.

Das mehr als drei Jahrzehnte alte Parkhaus beim Bahnhof Bad Wörishofen soll abgerissen und durch den Neubau eines Ärztehauses mit angeschlossenem Parkhaus ersetzt werden. Bislang liegt zwar nur ein Grobkonzept vor, doch der Stadtrat zeigte sich bei seiner jüngsten Sitzung von den Planungen durchaus positiv beeindruckt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Außer FDP-Rat Claus Thiessen, der sich wie ursprünglich angedacht ein stark frequentiertes Ärztehaus besser an der Peripherie gewünscht hätte, waren alle Stadträte sehr angetan von der Idee. Diese sieht vor, dass am Standort des maroden Parkhauses ein neues, städtebaulich anspruchsvolles und angesichts der Parkplatznot in der Innenstadt auch dringend benötigtes Gebäude entstehen soll, das von einem Privatinvestor errichtet wird.

So stellt sich der Investor die Lösung für das neue Parkhaus in Bad Wörishofen vor

Auf fünf Ebenen sollen im neuen Parkhaus rund 160 Stellplätze geschaffen werden, das angeschlossene Ärztehaus soll vier Geschosse haben, so das Grundkonzept. Dabei handle es sich noch lange nicht um einen konkreten Bauplan, sagte Bernhard Oberstaller vom Bauamt. Um jedoch vernünftig weiterplanen zu können, wollte der Privatinvestor rechtzeitig wissen, ob das Konzept in dieser Form überhaupt im Stadtrat ankommt. Aus städtebaulicher Sicht werde die zentrale Lage am Bahnhof und am Busbahnhof und verkehrstechnisch am Rande der Innenstadt als „optimal“ angesehen, so Bernhard Oberstaller.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Das bestehende Parkhaus am Bad Wörishofer Bahnhof wurde von einem Feuer teilweise unbrauchbar gemacht

Das bestehende Parkhaus am Bahnhof wurde vor 32 Jahren erbaut und ist mittlerweile nur noch eingeschränkt nutzbar. Das Oberdeck mit 52 Stellplätzen musste aus statischen Gründen vor zwei Jahren geschlossen werden. Das Parkhaus war vor zwei Jahren von einem Feuer erfasst worden. Zu dem Großbrand, der Ende Mai 2016 von einem Reisebus auf das Parkhaus übergegriffen hatte, gibt es bis heute keinen Täter. Die Staatsanwaltschaft Memmingen hatte die Ermittlungen im August 2016 mangels neuer Ansätze eingestellt.

Mehr zu den Problemen und den Plänen lesen Sie hier:

Neubau oder Sanierung: Diskussion um Parkhaus Bahnhof

Keine heiße Spur zum Brandstifter


Reisebus brennt vor dem Parkhaus am Bahnhof

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren