1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Investieren für Jung und Alt

Haushalt

03.07.2018

Investieren für Jung und Alt

In Ettringen fließt heuer viel Geld in Kindergartenplätze und die Seniorenanlage

Einen geradezu mustergültigen Haushalt des laufenden Jahres legte Kämmerer Karl Heinz Müller dem Gemeinderat von Ettringen vor. Bürgermeister Robert Sturm nahm das ausgeglichene Zahlenwerk, das die Aufnahme von Krediten erübrigte, zum Anlass, sich für die konstruktive Zusammenarbeit aller Ratsmitglieder zu bedanken. Diese hätten vorausschauend Weichen gestellt.

Insbesondere erwähnte Sturm die Klausur vor drei Jahren, auf der etwa das Seniorenkonzept und die Erweiterung des Kindergartens auf der Tagesordnung standen. Unabhängig davon erfreut sich die Wertachgemeinde nicht unerheblicher Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer (900000 Euro aktuell gegenüber 750000 Euro im vergangenen Jahr) und aus der Einkommensteuerbeteiligung (1,88 Millionen Euro heuer gegenüber 1,6 Millionen 2017). Dabei seien die Hebesätze bei Grund- und Gewerbesteuer seit 2002 unverändert geblieben.

Die positive Ertragslage auf Verwaltungshaushaltsseite ermögliche mit rund 780000 Euro eine großzügige Zuführung an den Vermögenshaushalt für die Investitionen, so Müller. Dieser Haushaltsteil summiere sich auf insgesamt 3,7 Millionen Euro. Davon entfallen etwa zwei Millionen Euro auf die Erweiterung der Kindertagesstätte, die ab September 100 Kindern einen Platz im Kindergarten und 24 Kleinkindern die Betreuung im Krippenbereich biete. Unabhängig davon stünden weitere 24 Plätze im Ortsteil Siebnach zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Flankiert werden die Investitionen der Gemeinde durch Fördergelder des Freistaates in Höhe von 636000 Euro, die noch einmal um 117000 Euro aufgestockt würden aus dem Sonderprogramm „Aufbruch Bayern“ für die Krippengruppe.

Umgerechnet bezuschusse die Gemeinde jeden Kindergartenplatz mit jährlich 2500 bis 3000 Euro. Bürgermeister Robert Sturm merkte dazu an, dass es sich hierbei um eine der Gemeinde obliegende Aufgabe und nicht um eine zur Kostendeckung verpflichtete wirtschaftliche Einrichtung handele.

Zu den Baumaßnahmen gehört auch die Weiterführung des Radweges vom Ortsteil Forsthofen bis zur Gemarkungsgrenze Hiltenfingen. Dafür seien 350000 Euro eingeplant, die mit 200000 Euro bezuschusst würden.

450000 Euro sind nach Lage der Dinge zudem für den Kauf von zwei Wohnungen einschließlich Servicezentrum in der zur Zeit im Bau befindlichen Senioren-Wohnanlage vorgesehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2426.tif
Protest

Nächtliche Aktion gegen den Bau der Mindelheimer Moschee

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen