Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Islam: Ramadan im Wertachmarkt

Islam
28.06.2016

Ramadan im Wertachmarkt

Immer freitags und samstag treffen sich die Gläubigen in der Türkheimer Moschee zum Fastenbrechen. An den Abenden darf auch in der Fastenzeit gegessen werden.
Foto: Oliver Gaw

Die Türkheimer Moschee ist mittlerweile wichtige Anlaufstelle für Asylsuchende. Gemeinsam begeht man dort den Fastenmonat. Die Art der öffentlichen Debatte über den Islam sieht man dort mitunter kritisch.

Auch die muslimischen Bürger Türkheims feiern zur Zeit Ramadan, den neunte Monat im islamischen Mondkalender – die Fastenzeit. Noch bis zum 5. Juli dauert in diesem Jahr der Fastenmonat. Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang darf der gläubige Muslim weder Nahrung noch Getränke zu sich nehmen. Davon ausgenommen sind Kinder, alte oder kranke Menschen. Der Fastenmonat dient im muslimischen Glauben unter anderem dazu, sich auch auf schlechte Zeiten zu besinnen, und an diejenigen zu denken, die nicht immer etwas zu Essen haben. Es ist eine sehr persönliche Form des Gottesdienst zwischen dem Gläubigen und seinem Schöpfer. Ausserdem praktizierte der Prophet Muhammad, Vorbild für die gläubigen Muslime, das Fasten und lehrte die Barmherzigkeit mit den Armen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren