1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Josef Hölzle ist seit 65 Jahren für den Sportverein da

Pfaffenhausen

23.07.2019

Josef Hölzle ist seit 65 Jahren für den Sportverein da

Bei seiner Jahreshauptversammlung hat der TSV Pfaffenhausen verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Das Bild zeigt (von links) Josef Hölzle, Christa Schedel, Siegfried Schmid, Peter Böhm, Marianne Leinauer, den Zweiter Vorsitzenden des TSV, Gerald Kraus, und den Erster Vorsitzender Thomas Leinauer.
Bild: Ulla Gutmann

Beim TSV Pfaffenhausen gab es für Josef Hölzle eine besondere Ehrung. Aktuell sucht der Verein einen neuen Jugendleiter – und feiert bald ein großes Fest.

Seit sage und schreibe 65 Jahren ist Josef Hölzle Mitglied des TSV Pfaffenhausen. Bei der Generalversammlung des Vereins wurde er aber nicht nur wegen dieser jahrzehntelangen Mitgliedschaft, sondern auch wegen seiner zahlreichen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. „Das ist schon etwas Besonderes, denn wir haben nur zwei Ehrenmitglieder im Verein“, betonte Vorsitzender Thomas Leinauer.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Josef Hölzle ist seit 1954 beim TSV Pfaffenhausen aktiv – bis 1973 als Fußballer und darüber hinaus auch bei den Stockschützen. Zwischen 1983 und 1989 war er Zweiter Vorsitzender. In den Jahren 1981 bis 1983 publizierte er außerdem in Eigenregie die „TSV-Zeitung“. Da es damals noch nicht die technischen Hilfsmittel gab, waren die Zeitungen „handgemacht“ und Hölzle, der auch für die MZ als freier Mitarbeiter tätig ist, schrieb und recherchierte für die Festschriften zu den Jubiläen in den Jahren 1979 (60-jähriges Bestehen) und 2019 (100-jähriges Bestehen. Auch kreierte er einen aufwendigen Flyer anlässlich des 75. Jubiläums im Jahr 1994. Er verkleidete sich zehn Jahre lang als Nikolaus bei Weihnachtsfeiern der Abteilung Stockschützen und gelegentlich auch bei Weihnachtsfeiern der Fußballabteilung oder bei Weihnachtsfeiern, die den Gesamtverein betrafen. Darüber hinaus hielt er lustige Reden bei den TSV-Faschingsbällen. Hölzle war viele Jahre im Partnerschaftskomitee, welches sich um die Förderung des Fußballaustauschs mit der Partnergemeinde Massignano/Italien bemühte.

Hölzle schaffte es, Fördergelder für die Sportanlage des TSV Pfaffenhausen zu bekommen

Hölzle war in den 1970er Jahren maßgeblich für die Umbaumaßnahmen im Kastenhaus verantwortlich, damit die Tischtennisabteilung eine für die damalige Zeit sehr attraktive Spielstätte bekam. Auch beim Neubau der heutigen TSV-Sportanlage schaffte es Hölzle, Fördergelder zu bekommen, sodass diese 1989 feierlich eingeweiht werden konnte.

Josef Hölzle ist seit 65 Jahren für den Sportverein da

Inzwischen sind einige Renovierungsarbeiten am Sportheim nötig, die nur stückchenweise vorangehen, gerade so, wie es die finanzielle Situation des Vereins erlaubt. Ein Problem ist dazu die Flutlichtanlage am Sportplatz, von der bereits zwei Strahler defekt sind. Eine Neuanschaffung mit modernem LED-Leuchtmittel sei zu teuer, so muss der Verein eine andere Lösung finden. Bei der Generalversammlung gab es zu einer mehr als 3000 Euro teuren Reparatur der Flutlichtanlage geschlossene Zustimmung.

Ein Jubiläum steht an: Am Wochenende wird in Pfaffenhausen 100-jähriges Bestehen gefeiert

Freude bereitet es Vereinschef Leinauer, dass von den 530 Mitgliedern 152 Kinder und Jugendliche sind. Die Jugendarbeit liegt ihm besonders am Herzen, auch wenn er beklagt, dass es so schwierig sei, die notwendigen Helfer zu finden.

Zufrieden zeigte sich Leinauer mit der Gestaltung des bunt gemischten Programmes der viertägigen Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins vom 26. bis 29. Juli mit Blasmusik, Rockabend, Party mit DJs und sportlichen Wettkämpfen. Das ganze Event zu organisieren, sei nur möglich gewesen dank der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Musikverein, der im Festausschuss mit dabei ist. Am kommenden Fest-Wochenende werden zudem knapp 270 Helfer im Einsatz sein. Leinauer freut sich, dass Gäste extra aus den Partnergemeinden Jossgrund Pfaffenhausen im Spessart und aus Massignano anreisen.

2020 veranstaltet der TSV Pfaffenhausen ein Skiwochenende

Beim Jahresrückblick wies Gerald Kraus auf das Skiwochenende am 7. und 8. März 2020 hin, genaue Infos gebe es im November. Beim Fußball gibt es einen neuen Abteilungsleiter: Markus Schuster löst Paul Kwiatek ab. Neuer Fußballtrainer wird Willi Schaule, der dazu weiterhin Abteilungsleiter der Stockschützen bleibt. Fußball-Jugendleiter Benjamin Schuch gab bekannt, zum Ende der Saison von seinem Amt zurücktreten zu wollen, ein Nachfolger wird nun gesucht. Der muss kein Fußballspezialist sein, sondern menschliche und organisatorische Qualitäten vorweisen können, so Schuch. Er selbst blickte auf ein erfolgreiches Jahr der zahlreichen Jugendmannschaften zurück, von A- bis F-Jugend, wobei allerdings meist nur im Verbund mit den umliegenden Gemeinden Mannschaften zustandekamen.

Die Stockschützen freuten sich über viele Spiele in der vergangenen Saison, viele Aktivitäten, wie das Kesselfleischessen, „zu toppen wird das nicht mehr sein, aber ich hoffe das nächste Jahr wird genauso gut!“ so Willi Schaule.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren