1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Josef Steidele tritt nicht mehr in Kammlach an

Kammlach

27.10.2019

Josef Steidele tritt nicht mehr in Kammlach an

Die Kammlacher müssen im März einen neuen Bürgermeister wählen.
3 Bilder
Die Kammlacher müssen im März einen neuen Bürgermeister wählen.
Bild: Archivfoto: Sandra Baumberger

Plus In Kammlach müssen die Bürger im März einen neuen Bürgermeister wählen. Eine Kandidatin gibt es bereits.

Lange hat Josef Steidele mit sich gerungen, doch nun steht fest: Er wird sich bei der Kommunalwahl im kommenden März nicht noch einmal um das Amt des Bürgermeisters von Kammlach bewerben. Die Entscheidung hat er sich nicht leicht gemacht: Nach 18 Jahren als Gemeinderat ist er seit zwölf Jahren Bürgermeister – und das mit großer Leidenschaft.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Hätte er sich erneut zur Wahl gestellt und diese gewonnen, wäre er am Ende der Legislaturperiode aber 70 Jahre alt. „Ich glaube, 30 Jahre sind eine lange Zeit im Dienst der Bürger“, sagt Steidele, für den es nie infrage gekommen wäre, anzutreten und seine Amtszeit dann vorzeitig zu beenden. Seine Devise lautet: „Ganz oder gar nicht.“ Deshalb wolle er die nächsten Monate auch „mit Vollgas“ weiterarbeiten. „Da wird nichts runtergefahren. Es wird weiterhin alle zwei Wochen eine Gemeinderatssitzung geben“, betont er. Schließlich will er seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld hinterlassen. „Es läuft – ich will jetzt nicht sagen spitzenmäßig – aber ganz ordentlich bei uns. Da kann ein anderer gut übernehmen“, sagt Steidele.

Birgit Steudter-Adl Amini will Bürgermeisterin von Kammlach werden

Davon ist offenbar auch Birgit Steudter-Adl Amini überzeugt. Die 56-Jährige, die seit zwölf Jahren dem Gemeinderat angehört und genauso lange Zweite Bürgermeisterin ist, will sich bei der Wahl als Nachfolgerin von Josef Steidele bewerben. Die Juristin ist verheiratet, hat zwei Erwachsene Söhne und arbeitet als Bildungsberaterin des Landkreises.

Ihre Pläne für Kammlach will sie den Bürgern bei der Nominierungsversammlung vorstellen, für die noch ein Termin gefunden werden muss. Josef Steidle will sich derweil nicht ganz aus der Kommunalpolitik zurückziehen: Für die Freien Wähler will er als deren Geschäftsführer wieder für den Kreistag kandidieren, dem er seit 2014 angehört. (baus)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren