1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Junge Fachkräfte suchen Stellen

Arbeitsmarkt

01.08.2014

Junge Fachkräfte suchen Stellen

In den Bereichen Maschinenbau und Metallbearbeitung gibt es derzeit rund 30 freie Stellen. Ebenfalls sehr gefragt sind Energie- und Elektrotechniker sowie Lagerfachpersonal, Kaufleute, Erzieher und Altenpfleger.

Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung melden sich 40 Unter-25-Jährige bei den Vermittlern

Während der Arbeitsmarkt im Allgäu stabil geblieben ist, sind im Wirtschaftsraum Mindelheim mehr Menschen arbeitslos als im Vormonat. Im gesamten Bereich der Arbeitsagentur lag die Arbeitslosenquote im Juli bei drei Prozent. Dieser wurde bereits im Juni erreicht und auch im Vorjahr gab es mit 2,9 Prozent ein ähnliches Ergebnis. 10777 Menschen waren im Allgäu arbeitslos gemeldet, 239 mehr als im Monat zuvor. Arbeitgeber äußerten einen höheren Bedarf an Arbeitskräften. Für Vermittlungsaktivitäten standen insgesamt 4432 Stellenangebote zur Verfügung, die höchste Zahl der letzten Monate.

Der Landkreis Unterallgäu hat erneut eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Deutschland. 2,1 Prozent haben hier keine Arbeit, das sind insgesamt 1574 Menschen. 237 davon sind unter 25 Jahre alt. 439 Personen im Unterallgäu beziehen Arbeitslosengeld II.

Im Wirtschaftsraum Mindelheim waren im Juli mehr Menschen arbeitslos als im Juni. Gleichzeitig blieb das Angebot an Arbeitsplätzen weitgehend stabil. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich leicht um 0,2 Prozentpunkte, sie lag damit bei 2,4 Prozent. Trotz der Zunahme bedeutete das weiter den günstigsten Wert im Bezirk der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Es waren knapp 900 Menschen arbeitslos gemeldet, 95 mehr als im Juni.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Arbeitgeber gaben insgesamt 510 Stellenangebote zur Besetzung herein. „Im Juli haben sich mehr Menschen arbeitslos gemeldet. Unter ihnen war eine ganze Reihe von jungen Menschen, deren Beschäftigung mit dem Abschluss ihrer Ausbildung endete“, weiß Alfred Falger, Leiter der Agentur für Arbeit Mindelheim. „Dank des insgesamt robusten Arbeitsmarktes gehe ich davon aus, dass viele dieser qualifizierten Kräfte schon bald eine neue Beschäftigung aufnehmen können.“ Im Sommer nimmt die Arbeitslosigkeit in der Altersgruppe der Unter-25-Jährigen vorübergehend zu. Aus dieser Gruppe sprachen im Juli fast 40 Kräfte nach Abschluss ihrer Ausbildung neu bei den Vermittlern vor.

160 Menschen meldeten sich neu arbeitslos. Gleichzeitig konnten 100 Menschen in eine neue Beschäftigung starten, darunter Erzieherinnen, Verkäufer und Reinigungskräfte.

Unter den 130 neuen Stellenangeboten waren Maschinenbau und Metallbearbeitung mit 30 Jobs gut vertreten. Die Bereiche Energie- und Elektrotechnik suchten ebenfalls qualifizierte Fachkräfte. Jedoch ist gerade hier der Markt weitgehend leer gefegt, es ist schwierig, offene Stellen zu besetzen, so die Agentur für Arbeit. Im Güterumschlag herrschte Nachfrage nach Lagerfachpersonal und Kaufleuten. Des Weiteren wurden Erzieherinnen und Kräfte für die Altenpflege gesucht. (mz, home)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%203291%20Frisch%20gestrichen.tif
Bad Wörishofen

"Frisch gestrichen" mit Hammer-Sound und neuer CD

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden