Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kämmerin tritt als Geschäftsführerin zurück

Dreifachturnhalle

20.02.2015

Kämmerin tritt als Geschäftsführerin zurück

Sportstätten GmbH braucht einen Nachfolger. Bürgermeister glaubt, dass der Hallenbau nicht beeinflusst wird

Die gemeinnützige Sportstätten GmbH der Stadt Bad Wörishofen braucht eine neue Führungsspitze. Bürgermeister Paul Gruschka ( Freie Wähler) bestätigte Informationen der Mindelheimer Zeitung, wonach Kämmerin Beate Ullrich ihr Amt als Geschäftsführerin niedergelegt hat. Dies sei mit sofortiger Wirkung geschehen, so Gruschka. Gründe nannte der Bürgermeister nicht. Ullrich selbst war nicht erreichbar. Gruschka sagte, die Kämmerin werde ihr Geschäftsführeramt bis zur Abberufung weiterführen. Wann das sein wird, teilte Gruschka nicht mit.

Die Sportstätten GmbH soll im Auftrag des Stadtrates die Dreifachturnhalle bauen, aus steuerlichen Gründen. Geschäftsführerin Ullrich hatte das Prozedere auf den Weg gebracht und sich dazu Hilfe eines spezialisierten Steuerfachmannes geholt. In dieser Woche hat der Stadtrat beschlossen, die 5,21 Millionen Euro teure Halle wie geplant zu bauen. Der Stadtrat stellte der Sportstätten GmbH dazu die erforderlichen Finanzmittel bereit und ermächtige die GmbH, die Aufträge zum Bau der Turnhalle zu erteilen. Auf diese Weise kann es losgehen, noch bevor der Stadtrat den eigentlichen Haushalt für das laufende Jahr beraten und beschlossen hat.

Weil Ullrich zunächst weitermacht, gehe er davon aus, dass die Geschäfte für den Bau der Dreifachturnhalle von Ullrichs Rücktritt als Geschäftsführerin nicht beeinflusst werden, so Gruschka. Unklar ist derzeit, wer der Stadtkämmerin im Amt des Geschäftsführers nachfolgen soll. (m.he)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren