Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kartenspiel für den guten Zweck: Ein „Solo-Sie“ brachte den Sieg

Kartenspiel für den guten Zweck
07.01.2016

Ein „Solo-Sie“ brachte den Sieg

Benjamin Adelwarth (r.) überreicht den Pokal an den Gewinner Anton Hörberg aus Markt Rettenbach (mit 188 Guten).
6 Bilder
Benjamin Adelwarth (r.) überreicht den Pokal an den Gewinner Anton Hörberg aus Markt Rettenbach (mit 188 Guten).
Foto: Ulla Gutmann

Anton Hörberg gewinnt das Schafkopfturnier in Pfaffenhausen. An den Tischen treffen alte Hasen auch auf viele Nachwuchskartler.

Es war ein Schafkopfturnier der Superlative: Mehr Spieler, die auch noch von weiter weg angereist waren, und ein Gewinner, der mit 188 Guten ein richtig gutes Ergebnis erspielt hatte (114 Gute hatte der Sieger im Jahr 2015). Anton Hörberg aus Markt Rettenbach hatte seinen ersten Platz durch ein „Solo-Sie“ erreicht. Er hatte also mit seinen acht Karten alle vier Ober und alle Unter in der Hand – was extrem selten ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren