Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kein Durchkommen für Müllautos

Unterallgäu

26.01.2019

Kein Durchkommen für Müllautos

In einigen Straßen im Landkreis gibt es wegen des Schnees für die Müllabfuhr derzeit kein Durchkommen.
Bild: WRZ Hörger

Wegen parkender Autos und Schnee gibt es im Unterallgäu immer noch Schwierigkeiten bei der Leerung von Mülltonnen.

Auch wenn es in den vergangenen Tagen kaum noch geschneit hat, hat es die Müllabfuhr im Landkreis gerade alles andere als leicht: In einigen Straßen, vor allem in Mindelheim und Ottobeuren, gibt es wegen vereister Schneehaufen und parkender Fahrzeuge nach wie vor kein Durchkommen für die großen Fahrzeuge, wie die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises mitteilt. Durch den vereisten Schnee an den Straßenrändern wurde bereits ein Müllfahrzeug beschädigt. Dem Entsorgungsunternehmen bleibt deshalb im Zweifelsfall nichts anderes übrig, als gar nicht erst in die engen Straßen zu fahren und die Mülltonnen dort stehen zu lassen.

Angst, auf dem Müll sitzen zu bleiben, muss aber niemand haben. Die nicht geleerten Tonnen können zwar nicht nachträglich geleert werden. Die Betroffenen haben aber die Möglichkeit, ihre Abfälle folgendermaßen zu entsorgen, ohne dass ihnen dadurch Mehrkosten entstehen:

  • Restmüll über zusätzliche Müllsäcke, die bei der nächsten Abfuhr neben die Tonne gestellt werden. Es müssen dafür nicht eigens die Müllsäcke gekauft werden, die sonst nötig sind, wenn die Kapazität der Mülltonne nicht ausreicht. Herkömmliche Müllsäcke genügen.
  • Biomüll in einem Karton, der bei der nächsten Abfuhr auf die Tonne gestellt wird.
  • Altpapier (blaue Tonne) und Verpackungen (Gelbe Tonne) können am Wertstoffhof abgegeben werden.

Die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises bittet alle Bürger, die Mülltonnen so bereitzustellen, dass das Müllfahrzeug diese gut greifen kann. Die Mülltonnen sollten zum Beispiel nicht hinter oder auf Schneehaufen gestellt werden. Nach Möglichkeit können die Mülltonnen auch in der nächsten größeren Straße zur Leerung bereitgestellt werden.

Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu Auskunft unter der Telefonnummer 08261/995-367 und -467. Informationen zur Gelben Tonne findet man auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/gelbe-tonne. (mz, baus)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren