1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kinder erleben die Vielfalt der Klassik

Festival der Nationen

02.10.2019

Kinder erleben die Vielfalt der Klassik

Copy%20of%20P1010914%20Ballettm%c3%a4use%20Gilching%2cAspisschlange%2bSalome%20Kammer(1).tif
2 Bilder
Die Ballettmäuse im Angesicht der Aspisschlange: Salome Kammer (rechts) hatte eine spannende Geschichte mitgebracht.
Bild: Maria Schmid

Bei „Classic for Kids“ wird es in Bad Wörishofen spannend, amüsant und lehrreich.

Karneval oder Fasching ist die wohl bunteste Zeit des Jahres, jedenfalls für uns Menschen. Doch wie ist das bei den Tieren? Gibt es da auch einen Karneval? Nun, der französische Komponist Camille Saint-Saens fand, das sei eine gute Idee, die Tiere an diesem Spektakel zu beteiligen und schrieb die Suite „Karneval der Tiere“ für Kammerorchester. Dieses Werk brachte Heinrich Klug, der Initiator von „Classic for Kids“ im Rahmen des Festivals der Nationen, nun den Kindern in Bad Wörishofen näher.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dass er, der Solocellist der Münchner Philharmoniker, etwas aus dem wohl bekanntesten Satz „Der Schwan“ spielte, zeigt die Vielseitigkeit der Kompositionen.

Kinder mehrerer Grundschulen waren mit dabei

Ergänzend zum „Karneval der Tiere“ integrierte Heinrich Klug die Kinderoper „Maus und Monster“, ein Projekt von Helga Pogatschar. Diese gemeinsame Aufführung wurde zu einem besonderen Erlebnis für die Grundschüler aus Asbach-Bäumenheim, Loppenhausen, Türkheim, Tussenhausen, Wildpoldsried und Bad Wörishofen. Außerdem hörten die Schüler den „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow, den „Can-Can“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ von Jacques Offenbach und viele weitere Stücke. Beim Hummelflug spielte der erst neunjährige Anton Gmelin gemeinsam mit Alexander Möck an den Violinen. Doch das war für Anton nicht alles. Er war zudem der „Gil mit den grünen Hosen“, der Mäuserich, der alle Monster durch seine Schlauheit besiegt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mehr zum Festival der Nationen:

P000001.JPG
93 Bilder
Musikfest in Bad Wörishofens Innenstadt
Bild: Maria Schmid

Ein Glücksfall für die Aufführung waren die Kostüme der Monster von Robert Kis, die verwendet werden konnten. Sieben Mäuse waren mit von der Partie. Sie lernen an der Musikschule Gilching. Hannelore Husemann-Sieber verzauberte mit ihrer Choreografie. Die Stimme, die nicht zu überhören war, die die Geschichte singend und spielend erzählte, gehörte zu Salome Kammer. Die Stimmsolistin ist vor allem im Bereich der Neuen Musik zu erleben, unter anderem auch an der Bayerischen Staatsoper, aber auch als Musicalsängerin und Kabarettistin. Für die Schüler war es eine amüsante und doch auch lehrreiche musikalische Unterrichtsstunde, die sie gewiss so schnell nicht vergessen werden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren