1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kinderbetreuung: So ist die Lage in Mindelheim

Mindelheim

21.05.2019

Kinderbetreuung: So ist die Lage in Mindelheim

Für Kindergärten ist es nicht leicht Erzieher zu finden.
Bild: Ida König

Plus Wollen Städte für Familien attraktiv sein, müssen sie genügend Kita- und Kindergartenplätze anbieten. Warum die Situation in Mindelheim angespannt ist.

Kaum eine Woche vergeht, ohne dass bei der Stadt Mindelheim Eltern anfragen, die kurz vor dem Umzug nach Mindelheim stehen. Sie treibt vor allem eine Sorge um: Wie sieht es mit der Kinderbetreuung in der Kreisstadt aus? Bekommt mein Kind von Herbst an einen Kindergarten- oder Hortplatz?

Wollen Städte für Familien attraktiv sein, genügt es schon lange nicht mehr, nur attraktive Arbeitsplätze und Wohnraum zu bieten. Mit einer guten Kinderbetreuung können Kommunen entscheidend punkten. In Mindelheim sieht die Lage vergleichsweise gut aus. Das ist dem Umstand geschuldet, dass die Stadt das Thema Kinderbetreuung seit Jahren vorantreibt.

Alle Kinder in Mindelheim bekommen einen Kindergartenplatz

Dafür wurde sogar ein eigenes Sachgebiet Soziales aufgebaut, das Ute Bergmaier leitet. Dennoch sprach Bürgermeister Stephan Winter vor dem Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss des Stadtrates von einer „angespannten Situation“. Zwar können alle Kinder, die von September an einen Kindergarten besuchen wollen, einen Platz bekommen. Aber nicht alle Wünsche können erfüllt werden. Manche Eltern müssen ihre Kleinen also in einen Kindergarten geben, der etwas weiter von Zuhause entfernt liegt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

20 Kindergartenplätze sind derzeit in Mindelheim frei - noch

Nach jetzigem Stand gibt es noch gut 20 freie Kindergartenplätze in Mindelheim. Das kann sich allerdings schnell ändern, wenn in den nächsten Monaten weitere Familien mit kleinen Kindern nach Mindelheim ziehen, wovon der Bürgermeister ausgeht. Die Situation im Überblick:

  • Johann-Baptist-Luxenhofer-Kita: 39 Krippenplätze, 35 aktuell belegt. Ein Kind kommt im November, eines im Dezember und für Mai 2020 ist ein weiteres Kind vorgemerkt. 84 Kindergartenplätze stehen hier zur Verfügung. 73 sind Ende des Jahres belegt. Elf freie Plätze stehen im September zur Verfügung.
  • Christoph-Scheiner-Kita: 13 Krippenplätze, alle belegt. Mehrere Kinder stehen auf der Warteliste. Weitere Vormerkungen können laut Bergmaier aber nicht mehr berücksichtigt werden. 129 Kindergartenplätze kommen dazu. Zehn Plätze sind frei. Im Mai 2019 wurde eine zusätzliche Gruppe mit 25 Kindern in Betrieb genommen.
  • Marcellin-Champagnat-Kita: 97 Kindergartenplätze stehen derzeit zur Verfügung. Ende des Jahres werden davon 94 belegt sein. Drei Kinder stehen auf der Warteliste.
  • Mindelzwerge: Der von den Johannitern betriebene Kindergarten für den Landkreis, die Kreiskliniken, die Firma Grob und Mindelheimer Kinder ist derzeit mit 22 Kindern nicht ganz voll. Er hat eigentlich 30 Plätze. Der Grund: Wegen Personalmangels musste die Zahl der Plätze zurückgefahren werden. Erst ab August ist wieder die volle Auslastung möglich. Dann kommt eine neue Kindergartenleitung, wie der Vorstand der Johanniter Allgäu, Markus Adler, berichtet.

Die Mindelheimer Stadträte sehen bei der Kinderbetreuung weiteren Bedarf. So soll eine zusätzliche Krippengruppe eingerichtet werden. An welchem Kindergarten das geschehen soll, ist offenbar noch zu klären.

Diskussion um Kinderbetreuung bis in den Abend

Die Kinder in den städtischen Kindergärten können von 7 bis 16.30 Uhr betreut werden. Mehmet Yesil (SPD) regte an, die Zeiten in den Abend hinein auszuweiten. Dafür gibt es derzeit aber kaum einen Bedarf, sagte Ute Bergmaier mit Hinweis auf eine Elternbefragung. Auch sei es sehr schwer, Personal zu finden, ergänzte der Bürgermeister.

Christel Lidel (BG) sieht die Entwicklung sehr kritisch. „Wo führt das gesellschaftlich hin, wenn Kinder bis 18, 19 Uhr in einer Einrichtung betreut werden müssen?“

Auch in Türkheim wird derzeit über die Kinderbetreuung diskutiert: Eltern kritisieren Türkheimer Betreuungskosten

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren