Newsticker

RKI meldet mehr als 18.000 neue Corona-Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kleine Flieger ganz groß

Jubiläum

28.02.2015

Kleine Flieger ganz groß

Bereits 1965 trafen sich regelmäßig vom Modellflug Begeisterte zwischen Türkheim und Ettringen, um ihrem Hobby zu frönen (Bild oben rechts. Heute zählt der Verein 65 Mitglieder und kann auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Im Rahmen der Ferienfreizeit bietet der Verein auch immer wieder einen Schnupper-Modellflugtag an (Bild unten). Zum Jubiläum stellen die Mitglieder des Vereins nächstes Wochenende ihre Modelle in der Turnhalle aus.
3 Bilder
Bereits 1965 trafen sich regelmäßig vom Modellflug Begeisterte zwischen Türkheim und Ettringen, um ihrem Hobby zu frönen (Bild oben rechts. Heute zählt der Verein 65 Mitglieder und kann auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Im Rahmen der Ferienfreizeit bietet der Verein auch immer wieder einen Schnupper-Modellflugtag an (Bild unten). Zum Jubiläum stellen die Mitglieder des Vereins nächstes Wochenende ihre Modelle in der Turnhalle aus.

Ettringer Modellflieger feiern ihr 50-jähriges Bestehen. Ausstellung und Indoor-Flugvorführungen

Die Modellflieger Alfred Prawda, Fritz Giritsch, Herbert Hör und Josef Grund trafen sich bereits 1965 regelmäßig zwischen Türkheim und Ettringen, um ihrem Hobby nachzugehen. Irgendjemanden störte dies aber und eines Tages tauchte die Polizei auf. Der Polizist sagte: „Pachtet euch doch ein eigenes Grundstück möglichst weit weg von den Häusern, dann könnt ihr fliegen, so viel ihr wollt!“ Gesagt getan, 1966 pachteten die Modellflieger ein Grundstück in der „Goldenen Weide“ in Ettringen. Auch eine Hütte konnte durch den Tausch „gebrauchter Fernseher gegen Hütte“ erworben und dort aufgestellt werden. 1970 erfolgte der Eintrag des Vereins in das Vereinsregister.

Doch auch unruhige Zeiten musste der Modellfliegerclub Ettringen, der heute 65 Mitglieder zählt, überstehen. 1972 wird der Wertachtal-Sender in Betrieb genommen. Einige Vereinsmitglieder sind der Meinung, dass durch die Kurzwellen der Modellflugbetrieb gestört werde. Deshalb suchten sie einen neuen Modellflugplatz – der heutige Modellfliegerclub Bad Wörishofen entsteht. Einige Jahre später dann erneute Unstimmigkeiten im Verein, eine weitere Gruppe löst sich ab. Jetzt entsteht die neue Modellsportgruppe Flossachtal bei Tussenhausen. Das ist heute der Verein in Türkheim.

Doch einige Modellflieger bleiben auch dem Club in Ettringen und dem dortigen Modellflugplatz treu.

1977 wird die „Deutsche Meisterschaft“ des Deutschen Modellflieger Verbandes im Segler-Schlepp in Ettringen ausgetragen.

Der Ettringer Verein feiert dann 1990 sein 25-jähriges Bestehen mit einer „Flugmodellausstellung“ in der Turnhalle in Ettringen. 1996 wurde dem MFC-Ettringen die Gemeinnützigkeit anerkannt. 2001 folgte eine weitere Flugmodellausstellung in der Turnhalle und der 30. Segler-Schlepp-Wettbewerb konnte abgehalten werden. 2013 folgte der erste Aircombat (Modellflieger durchschneiden in der Luft bei anderen Modellfliegern ein nachgezogenes Band).

2014 dann ein weiterer großer Durchbruch: Der Modellflugplatz bekommt durch das Luftamt Süd eine Platzzulassung für Modelle bis 25 Kilogramm. Bisher hatten die Vereinsmitglieder lediglich eine Einzelaufstiegsgenehmigung. Auch die Bayerische Meisterschaft im Modellfallschirmspringen konnte 2014 ausgetragen werden.

Modellfliegerausstellung und Indoorflugvorführungen

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Modellfliegerclubs Ettringen stellen die Vereinsmitglieder ihre Flugmodelle am Samstag, 7. März, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 8. März, von 9 bis 17 Uhr in der Turnhalle in Ettringen aus. Zu sehen sind Sportflugzeuge, Militärflugzeuge, Jets, Segelflieger, Hubschrauber und Fallschirmspringer. Wer selbst die Fernsteuerung mal in die Hand nehmen will, kann am Flugsimulator sein Talent testen. Es werden auch Videofilme, die am Modellflugplatz in Ettringen aufgenommen wurden, gezeigt. Am Sonntag gibt es in der Sporthalle nebenan Indoor-Flugvorführungen mit Helikopter und Flächenmodelle. Für das leibliche Wohl wird auch an beiden Tagen gesorgt. Der Eintritt ist frei. Vorsitzender Michael Gilgen freut sich zudem auf den 29. und 30. August. Dann wird noch die Deutsche Meisterschaft im Aircombat am Ettringer Flugplatz ausgetragen. (ara)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren