Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Klinik veröffentlicht Details zu zweitem Corona-Todesfall

Mindelheim

26.03.2020

Klinik veröffentlicht Details zu zweitem Corona-Todesfall

Corona beschäftigt auch die Ärzte und Pfleger im Mindelheimer Krankenhaus.
Bild: Wolff

Im Unterallgäu gibt es einen zweiten Todesfall in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus. Auch die Zahl der Erkrankten ist gestiegen.

Im Unterallgäu gibt es den zweiten Todesfall infolge einer Coronavirus-Infektion (Stand: 26. März, 12 Uhr). Wie das Krankenhaus nun bekanntgab, starb der Mitte 70-Jährige am Dienstag in der Mindelheimer Klinik . Der Mann litt laut Angaben des Krankenhauses an zahlreichen und schwersten Vorerkrankungen. Er sei aufgrund eines Sturzes am 16. März zur stationären Behandlung in die Klinik eingewiesen worden. Der Patient wurde im Rahmen der Behandlung auf den neuartigen Corona-Virus positiv getestet.

Ein weiterer Corona-Patient starb ebenfalls am Dienstag im Mindelheimer Krankenhaus - er war der erste Todesfall im Unterallgäu. Es handelte sich um einen 67-jährigen Mann, der durch mehrere Vorerkrankungen vorbelastet war. Der Patient lag seit 9. März auf der Intensivstation in Mindelheim.

Wo sich die beiden Männer mit dem Coronavirus infiziert haben, ist unklar

Bei beiden Patienten ist unklar, wo sie sich mit dem Virus infiziert haben, jedoch lässt sich eine Ansteckung innerhalb der Klinik ausschließen, heißt es von der Pressestelle des Krankenhauses. Durch die beiden Patienten seien keine weiteren Personen infiziert worden.

Lesen Sie auch: Corona: Blick hinter die Kulissen der Mindelheimer Klinik

Zum Stand heute (26. März, 12 Uhr) werden vier an Covid-19 erkrankte Patienten stationär in der Klinik Mindelheim behandelt, drei davon in der Normalstation, einer auf der Intensivstation.

Derzeit gibt es 87 Corona-Fälle im Landkreis Unterallgäu

Derzeit (26. März, 15 Uhr) meldet das Gesundheitsamt 87 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Unterallgäu, das sind 18 mehr als noch am Vortag. Vier Patienten werden im Krankenhaus behandelt.

Fünf gelten als genesen und wurden aus der häuslichen Isolation entlassen.

Viele Fragen zum Coronavirus werden auf der Internetseite www.unterallgaeu.de/corona beantwortet.

Das Bürgertelefon des Landkreises hat die Nummer 08261/995-406. Es ist werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 12 bis 15 Uhr besetzt. Auch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Es hat die Nummer 09131/6808-5101.

In einem Drive-in werden seit einer Woche mögliche Corona-Fälle getestet:

Das Landratsamt Unterallgäu hat in der Landsberger Straße 45 in Mindelheim eine Drive-in-Station für Corona-Verdachtsfälle eingerichtet. 100 Autos können pro Tag abgefertigt werden.
11 Bilder
Corona: So sieht der Drive-in in Mindelheim aus
Bild: Oliver Wolff

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren