Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Kommentar: Der AfD-Antrag zum Landestheater ist ein starkes Stück

Der AfD-Antrag zum Landestheater ist ein starkes Stück

Kommentar Von Sandra Baumberger
20.10.2021

Dass der Antrag der AfD zur Programmgestaltung des Landestheaters auf Widerstand stößt, ist richtig, der Umgang damit aber nicht, findet unsere Autorin.

Der Antrag, den die AfD-Kreistagsfraktion eingereicht hat, ist ein starkes Stück: Das Landestheater Schwaben (LTS) solle sein Programm ausgewogener gestalten und und auch das konservative Publikum bedienen, fordert sie und diffamiert das preisgekrönte Theater im gleichen Atemzug als linksextremes Propaganda-Sprachrohr. Dass das Theater, dem der AfD-Landtagsabgeordnete Christoph Maier bereits im Mai vorgeworfen hatte, eine „linksradikal unterwanderte Institution“ zu sein, in Anbetracht dessen wenig Lust auf ein Gespräch mit der AfD hatte, ist absolut nachvollziehbar.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.10.2021

Mit Rechten reden hat noch nie funktioniert. Gib ihnen eine Bühne und sofort wird jeder Diskurs nach rechts verschoben.
Was soll den bei dem Gespräch rauskommen?
Hat sich jemals einer von diesem rechtsnationalen Haufen von einem Argument überzeugen lassen?
Dass sich die AFD seit jeher immer weiter radikalisiert hat und Maier ein Anhänger des Faschisten Höcke ist, sollte mittlerweile auch in der Mindelheimer Zeitung angekommen sein...

Permalink