Newsticker
Niederlande melden 13 Omikron-Infektionen bei Reisenden aus Südafrika
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Landkreis Unterallgäu: Auf das Navi vertraut: Mann fährt in Graben

Landkreis Unterallgäu
26.06.2014

Auf das Navi vertraut: Mann fährt in Graben

Ein 76-jähriger vertraute seinem navi und alndete im Graben.
Foto: Symbolbild: Salvamoser

Ein 76-jähriger Mann vertraute bei Markt Rettenbach im Landkreis Unterallgäu auf seinen Navigationsgerät und fuhr durch einen Entwässerungsgraben. Dabei beschädigte er sein Auto.

Der 76-Jährige fuhr von Ottobeuren kommend in Richtung München auf einem Feldweg nach Markt Rettenbach. Wie die Polizei berichtet, hielt er allerdings nicht an, als der Weg zu Ende war. Stattdessen fuhr er geradeaus durch eine Wiese, auf der hohes Gras wuchs. Den Entwässerungsgraben am Ende der Wiese übersah er und steuerte durch ihn hindurch. Dabei riss er einen Teil der Frontschürze seines Autos ab.

Der Mann schien dies nicht zu bemerken und setzte seine Fahrt über eine abgemähte Wiese fort. Die weitere Fahrt ging durch den Hofraum einer Mosterei in Markt Rettenbach. Hier begann das Auto, Öl zu verlieren. Der Wagen hinterließ eine Ölspur bis zur Ortsmitte, wo der Mann sein Auto schließlich abstellte. Seinen eigenen Angaben zufolge, war der Fahrer von seinem Navigationsgerät (fehl-)geleitet worden. AZ

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.