Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Loppenhausen: Schwere Vorwürfe gegen die Versicherung nach Feuer in Loppenhausen

Loppenhausen
09.04.2021

Schwere Vorwürfe gegen die Versicherung nach Feuer in Loppenhausen

Anfang Dezember 2019 bannte es in diesem Haus in Loppenhausen. Der Wiederaufbau kommt seitdem nicht voran. Der Geschädigte hatte Probleme mit der Versicherung und so ist lange kein Geld geflossen.
Foto: Stoll

Plus Ende 2019 brannte in Loppenhausen ein Haus: Der 76-jährige Besitzer wurde lebensgefährlich verletzt und starb später. Der Erbe des Opfers macht der Versicherung jetzt schwere Vorwürfe.

7. Dezember 2019: An der Hauptstraße in Loppenhausen kommt es zu einem verheerenden Brand. Der 76-jährige Hausbesitzer, der allein in dem Gebäude lebt, wird lebensgefährlich verletzt. 120 Einsatzkräfte sind vor Ort. Am Gebäude entsteht ein Sachschaden über 300.000 Euro, schätzt die Polizei. Brandstiftung schließt die ermittelnde Kripo schon im Januar 2020 aus. Dennoch hat sich die Schadensregulierung rund ein Jahr lang hingezogen. Der Hausbesitzer ist ein paar Monate nach dem Feuer gestorben. Zwei Söhne haben das Haus geerbt. Einer von erhebt schwere Vorwürfe gegen die Versicherung. „Über ein Jahr später ist von Instandsetzung noch keine Spur, die Versicherung ist nicht an einer Lösung interessiert und zieht das Verfahren in die Länge“, erklärt er gegenüber der MZ.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.