1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Maibaumwettbewerb: Bier und Limonade zur Belohnung

Erkheim

16.07.2019

Maibaumwettbewerb: Bier und Limonade zur Belohnung

Copy%20of%20DSC_1443(1).tif
2 Bilder
Im Rahmen des Erkheimer Volksfestes hat für die 117 Teilnehmer am 46. Maibaumwettbewerb die Preisverteilung stattgefunden. Das Foto zeigt Vertreter der Erstplatzierten mit den Gratulanten, wie (hintere Reihe) CSU-Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek, Erkheims Bürgermeister Christian Seeberger, Wettbewerbsorganisator Edmund Mikusch und Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder sowie (vorne rechts) die stellvertretende Unterallgäuer Landrätin Marlene Preißinger und der stellvertretende Geschäftsstellenleiter der Memminger Zeitung, Philipp Gröschel.
Bild: kmi

Die Sieger des Maibaumwettbewerbs werden bei Erkheimer Volksfest ausgezeichnet.

Bei der Preisverteilung des 46. Maibaumwettbewerbs der Memminger Zeitung und der Mindelheimer Zeitung sowie der Memminger Brauerei im Rahmen des Erkheimer Volksfestes hat Wettbewerbsorganisator Edmund Mikusch zahlreiche Abordnungen der 117 Teilnehmer begrüßt.

Seinen Dank sprach er den sieben Jurygruppen aus, die sich viel Zeit genommen hätten, um eine gerechte Beurteilung der 117 Maibäume zu gewährleisten. Durch die hohe Teilnahme von Vereinen, Vereinigungen, Schulen und auch Kindergärten am Wettbewerb werde ersichtlich, dass die Brauchtumspflege im Unterallgäu noch großgeschrieben werde. Die Sponsoren, die Memminger und Mindel-heimer Zeitung sowie die Memminger Brauerei, spendierten insgesamt 4920 Liter Bier und 1190 Liter Limonade für die Teilnehmer.

Jeder Teilnehmer des Maibaumwettbewerbs bekommt im Schnitt 52,2 Liter Getränke

Das Besondere am Maibauwettbewerb sei, dass jeder Teilnehmer einen Preis für seine Mühe und Arbeit bekomme, so Mikusch. So gab es für die 23 Erstplatzierten jeweils 100 Liter Bier, für die 25 Zweitplatzierten jeweils 50 Liter Bier und für die 31 Drittplatzierten jeweils 30 Liter Gerstensaft. Hinzu kamen noch 38 Sonderpreise, für die insgesamt 1190 Liter Limonade und 440 Liter Bier ausgelobt wurden. Somit durfte sich jeder Teilnehmer auf im Schnitt 52,2 Liter Getränke freuen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die zwölf teilnehmenden Kindergärten werden bei einer gesonderten Feier für ihre Mühen mit insgesamt 1000 Euro von der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim belohnt, so Mikusch. Zusätzlich erhielten sie wie auch die teilnehmenden Schulen noch sechs Kisten Limonade von den drei Veranstaltern dazu.

Klaus Holetschek überreicht in Erkheim den bayerischen Löwen an Georg Fickler

CSU-Landtagsabgeordneter und Bürgerbeauftragter Klaus Holetschek ehrte den früheren stellvertretenden Landrat und Landtagsabgeordneten Georg Fickler für das jahrelange Engagement für seine Heimat und überreichte ihm den kleinen bayerischen Löwen aus Porzellan. Fickler war seit Einführung des Maibaumwettbewerbs 1972 Jury-Mitglied bei der Bewertung der Maibäume.

Am diesjährigen Maibaumwettbewerb hatten insgesamt 117 Gruppen teilgenommen.

Erstplatzierte: Erkheimer Maibaummacher, Feuerwehr Hausen, Maibaumclub Woringen, Maibaumfreunde Tussenhausen, Feuerwehr Dickenreishausen, Evangelische Kirchengemeinde und Katholische Kirchenstiftung Memmingerberg, KLJB und Veteranenverein Hawangen, Maibaumverein Boos, Feuerwehr Sontheim, Schützenverein Günz 1922, Maibaumfreunde Unteregg, Trachtenverein D’Wertachtaler Ettringen, Trachtenverein D’Mindeltaler Mindelheim, Feuerwehr Immelstetten, Maibaumteam Niederrieden, Maibaumfreunde Moosmühle, Feuerwehr und Schützenverein Daxberg, Heimat- und Volkstrachtenverein Türkheim, SSV Markt Rettenbach, DPSG Pfadfinder Ottobeuren, Feuerwehr Buxach, Maibaumfreunde Mindelau, KLJB Winterrieden

Schulen und Kindergärten: Grundschule Rammingen, Grundschule Wiedergeltingen, Grundschule Wolfertschwenden, Haus der Kinder Kammlach, Kindergarten Holzgünz, Kindergarten Irsingen, Kindergarten Lauben, Kindergarten Markt Rettenbach, Kindergarten Oberrieden, Kindergarten St. Georg, Breitenbrunn, Kindergarten St. Josef Oberneufnach, Kindergarten Tussenhausen, Kindertagesstätte St. Anna Bad Wörishofen, Kindertagesstätte Trunkelsberg. (kmi)

Was unserem Autor bei der Preisverleihung aufgefallen ist, lesen Sie hier:

So sieht wahre Heimatliebe aus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren