1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Markus aus Memmingen will „das perfekte Dinner“ kochen

Memmingen

19.08.2019

Markus aus Memmingen will „das perfekte Dinner“ kochen

Der 41-jährige Markus aus Memmingen nahm als Kandidat an der Fernsehsendung „Das perfekte Dinner“ teil. Als er die vier anderen Teilnehmer zu Gast hatte, war er sehr nervös. Doch Spaß gemacht habe es allemal.   
Bild: TVNOW/ITV

In dieser Woche tritt der 41-jährige Markus in dem TV-Wettbewerb "Das perfekte Dinner" gegen vier Allgäuer an. Er erzählt, wie die Dreharbeiten abliefen.

Wer ist der beste Hobbykoch im Allgäu? Diese Frage soll in der kommenden Woche bei der Fernsehsendung „Das perfekte Dinner“ auf Vox (ab 19 Uhr) beantwortet werden. Eine Woche lang, nämlich vom 19. bis 23. August, schwingen fünf Allgäuer den Kochlöffel. Jeder der fünf Teilnehmer darf einen Abend lang seine Mitstreiter verköstigen und kulinarisch verwöhnen. Derjenige, dessen Menü bei den anderen am besten ankommt, gewinnt. Mit dabei sind in der Allgäu-Ausgabe Teilnehmer aus Oberstdorf, Sonthofen, Marktoberdorf, Unterthingau und Memmingen.

„Das Produktionsteam wollte von uns immer wieder wissen: Was macht euch denn als Allgäuer aus? Aber das sieht natürlich jeder von uns etwas anders“, erzählt der Memminger Mitstreiter Markus auf Nachfrage der MZ. „Ich als Memminger habe ein bisschen was vom Fischertag und den Wallenstein-Spielen erzählt.“ Beworben habe er sich, weil er die Sendung „schon seit Anbeginn“ gerne anschaue. Und als Inhaber eines Küchenstudios habe er eben eine gewisse Affinität zum Kochen. Das gehört daher schon lange zu seinen Hobbys.

Bei Markus aus Memmingen kam Spargel auf dem Tisch

Wer diese Woche einschaltet und sich wundert, warum Markus Spargel serviert – obwohl die Spargelsaison doch schon lange vorbei ist – dem sei gesagt: Die Dreharbeiten fanden bereits Ende Mai statt. Markus hat drei Wochen vor Drehbeginn Bescheid bekommen, dass es losgeht: „Es war also schon relativ spontan.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Sein Küchenstudio musste er für eine Woche schließen. Anders wäre es nicht gegangen. Denn bereits am Nachmittag begannen für alle Beteiligten die Dreharbeiten. Und da er die Strecken immer mit dem Zug gefahren sei, sei er in der Woche jeden Tag ab mittags unterwegs gewesen. Gelohnt habe sich das aber allemal: „Man wird schon verwöhnt“, sagt der 41-Jährige. „Mit viel gutem Essen und guten Getränken.“

Für sein "perfektes Dinner" stand Markus den ganzen Tag unter Strom

Der stressigste Tag war für ihn aber der Tag, an dem er selbst hinter dem Herd stehen musste. „Ich war sehr nervös, als ich gekocht habe“, erzählt Markus. „Den ganzen Tag – von 9 Uhr in der Früh bis Mitternacht – stand ich unter Strom.“ Er habe bei seinem Menü viel Wert darauf gelegt, frische heimische Produkte zu verwenden und regionale Gerichte zu servieren.

Folgendes zaubert er in seiner Folge, die am kommenden Donnerstag ausgestrahlt wird, auf den Tisch: Als Vorspeise gibt es Kabeljau auf einem Spinat-Bärlauch-Spiegel, als Hauptspeise Allgäuer Rinderfilet mit Erdbeer-Pfeffer-Soße, Nockerl mit Allgäuer Bergkäse und Gemüse von der Grillplatte. Den Abschluss bildet ein Apfel-Topfenstrudel mit Holundereis und Minze. Er hat sich also so einiges vorgenommen – und ist nach eigenen Worten auch ein wenig ins Schwitzen geraten. „Aber am Ende habe ich alles auf den Teller gebracht“, sagt er. Wer das kulinarische Wettkochen gewonnen hat, darf Markus allerdings noch nicht verraten.

Der Memminger hat auch nach der TV-Show noch Kontakt

Mitmachen würde er auf jeden Fall wieder – auch wenn es stressig war. „Das ,Perfekte Dinner’ ist eine bleibende Erfahrung“, sagt der Memminger. „Ich durfte viele nette Menschen kennenlernen.“ Mit einigen steht er sogar noch in Kontakt. „Wir haben uns erst vor Kurzem am Fischertagsvorabend getroffen.“ Bei so vielen unterschiedlichen Charakteren, die dort aufeinandergetroffen sind, habe es auf jeden Fall immer genug Zündstoff gegeben. „Es war schon lustig. Wir hoffen jetzt alle, dass wir das Allgäu gut repräsentieren. Und vor allem, dass man uns wegen des Dialekts auch versteht“, sagt er lachend.

„Das perfekte Dinner“ aus dem Allgäu läuft in der Woche vom 19. bis 23. August täglich von 19 bis 20.15 Uhr auf VOX.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren