1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Medizinstudenten lernen in Mindelheim

Ausbildung

04.02.2013

Medizinstudenten lernen in Mindelheim

Das Mindelheimer Kreisklinikum wird Lehrkrankenhaus der LMU München. Erfreut über diese entschjeidung sind (von links): Klinikvorstand Franz Huber sowie die Chefärzte Dr. Peter Steinbigler, Dr. Manfred Nuscheler und Dr. Reinhold Lang.
Bild: Hofmann

Kreisklinik ist nun „akademisches Lehrkrankenhaus“ der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Kreisklinik Mindelheim ist nun „akademisches Lehrkrankenhaus“ der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Das bedeutet, dass künftig Münchner Medizinstudenten, die am Ende ihrer Ausbildung stehen, ihr Praktisches Jahr (PJ) in Mindelheim absolvieren können. Bislang gab es am Kreisklinikum nur Praktikanten, die am Anfang ihres Medizinstudiums standen. Die Klinikvorstand Franz Huber gemeinsam mit den Chefärzten Dr. Peter Steinbigler, Dr. Manfred Nuscheler und Dr. Reinhold Lang in einem Pressegespräch bekanntgab, könnten im Juni dieses Jahres die ersten vier Studenten in ihr Praktisches Jahr in Mindelheim starten.  Chefarzt Steinbigler will junge Leute „für die Region begeistern, für das Krankenhaus begeistern“. Das Praktische Jahr sei eine prägende Phase. Er hoffe auf hochqualifizierte Leute, die aus der Region kommen oder sich an die Region binden wollen und dann auch ihre Facharztausbildung als sogenannte Weiterbildungsassistenten im Unterallgäu absolvieren – und womöglich anschließend hier bleiben. Durch die Kooperation sei man ganz nah am aktuellen Stand der Wissenschaft, betonten die Ärzte. Und durch die Fragen der jungen Leute seien sie selbst auch gefordert: „Wer lehrt, lernt“, sagte Nuscheler. Dies trage wiederum ebenfalls zur Qualität der Kreisklinik bei. Durch die künftige Verzahnung mit dem Klinikum Großhadern sei es zudem einfacher, dort den richtigen Ansprechpartner zu finden für Patienten, die in Mindelheim nicht mehr betreut werden können, erklärte Nuscheler. Und es gebe noch mehr Vorteile für die Patienten durch den Einsatz von „fast fix und fertigen Ärzten“, so Klinikvorstand Huber: „Weil die Studenten bestimmte Aufgaben übernehmen, bleibt insgesamt mehr Zeit für die Patienten.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1270635_MuenchnerPapariri.tif
Mindelheim

Traumwetter, Leckereien und viel gute Musik

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket