Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mehr Sicherheit fürs Mondlicht-Open-Air

Mindelheim

01.02.2018

Mehr Sicherheit fürs Mondlicht-Open-Air

Nils Schad und das Orchester „Frisch gestrichen“ ziehen die Massen an. 
2 Bilder
Nils Schad und das Orchester „Frisch gestrichen“ ziehen die Massen an. 
Bild: Franz Issing

Stadt gibt Konzept für die Schwabenwiese in Auftrag

Niemand hat bisher nachgezählt, wie viele Besucher das Mondlicht Open Air in Mindelheim alljährlich im Sommer anlockt. 5000 bis 6000 dürften in den vergangenen zehn Jahren jedes mal gekommen sein, um bei einem gemütlichen Picknick auf der Schwabenwiese das unterhaltsame Konzert von Frisch gestrichen unter Leitung von Nils Schad zu genießen.

Tausende von Besuchern stellen aber auch ein Risiko dar. Aus Sicht der Stadt stößt die bisherige Organisation an ihre Grenzen. Sollten die Besucherzahlen weiter steigen, so Ordnungsamtsleiter Ralf Müller, „kann die Sicherheit der Besucher nicht mehr gewährleistet werden“.

Zäune soll es keine geben

Das Fest soll aber seinen Charakter behalten. Umzäunungen soll es auch in Zukunft nicht geben, schon aus Kostengründen wäre das keine Lösung, sagte Müller vor dem Stadtrat. Am Berg gibt es bisher keinen Weg, der wirklich für einen Notfall frei gehalten wäre. Ein ernsthaftes Problem ist auch die fehlende Beleuchtung. Nach dem Konzert kam es bei Dunkelheit und feuchter Wiese schon wiederholt zu Stürzen mit Verletzungen.

Deshalb hat die Stadt nun ein Sicherheitskonzept, ein Räumungskonzept und eine Besucherzählung ausgeschrieben und in Auftrag gegeben. Den Zuschlag für alle drei Aufträge erhielt die Firma MCW-events aus Schwabmühlhausen. Das Unternehmen hat bereits Sicherheitskonzepte für Freiluftveranstaltungen in Ansbach und Nürnberg entwickelt. Für das Sicherheitskonzept zahlt die Stadt 6640 Euro, für die Besucherzählung 1725 Euro und für das Räumungskonzept 1416 Euro.

Im Sommer soll alles umgesetzt sein

Sobald die Ergebnisse vorliegen, beginnt die Arbeit für die Stadt erst. „Wir müssen das dann umsetzen“, sagte Bürgermeister Winter. Bei der Mindelburg sei vor ein paar Jahren ähnlich verfahren worden. Im Haushalt 2018 soll bereits ein Betrag zur besseren Absicherung des Mondlicht Open Air eingebucht werden. Die notwendigen Verbesserungen sollen bereits vor dem nächsten Konzert diesen Sommer umgesetzt sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren