Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Memmingen: Brandstiftung? Mutter und Sohn schweigen im Gericht

Memmingen
25.11.2019

Brandstiftung? Mutter und Sohn schweigen im Gericht

Es roch nach „verbranntem Fleisch“: Vor dem Landgericht Memmingen hat der Prozess gegen einen 48-Jährigen und seine Mutter begonnen.
Foto: Kramer

Plus Weil sie ihren Stall im nördlichen Unterallgäu angezündet haben sollen, stehen zwei Unterallgäuer vor Gericht. Warum es dort nach "verbranntem Fleisch" roch.

Als der erste Verhandlungstag vorbei ist, trennen sich die Wege von Mutter und Sohn wieder. Der 48-Jährige wird in Handschellen abgeführt, während die 79-Jährige das Landgericht durch den Haupteingang frei verlässt. Die drei Stunden zuvor haben sie nebeneinander verbracht – auf der Anklagebank vor dem Landgericht Memmingen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.