Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Memmingen: Brandstiftung im eigenen Stall? Details belasten Sohn

Memmingen
18.12.2019

Brandstiftung im eigenen Stall? Details belasten Sohn

Ein 48-jähriger Unterallgäuer und seine Mutter müssen sich vor dem Landgericht in Memmingen wegen Brandstiftung verantworten. Sie sollen ihren eigenen Stall angezündet haben.

Plus Ein Unterallgäuer mit Finanz-Problemen schließt eine Brandschutzversicherung ab, kurz darauf brennt sein Stall. Zufall oder Brandstiftung seiner Mutter?

Es ist Montag, 18. Februar. Im Büro des Versicherungsvertreters hat ein 47-jähriger Mann Platz genommen, der Pläne seines Hofs im Gepäck hat. Er möchte Teile des Anwesens im nördlichen Landkreis gegen Schäden durch Brand, Sturm und Hagel versichern lassen. Eine Woche später tritt genau dieser Fall ein: Ein verheerender Brand zerstört den Stall, der zum Hof des Mannes gehört. Er ist inzwischen 48 Jahre alt – und muss sich seit gut drei Wochen zusammen mit seiner Mutter vor dem Landgericht Memmingen verantworten. Er soll die 80-Jährige dazu angestiftet haben, den eigenen Stall anzuzünden, um eine hohe Versicherungssumme zu erhalten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren