Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Memmingen: Tochter missbraucht: Unterallgäuer muss nicht ins Gefängnis

Memmingen
23.11.2021

Tochter missbraucht: Unterallgäuer muss nicht ins Gefängnis

Vor dem Memminger Amtsgericht musste sich ein Vater aus dem Unterallgäu verantworten, der seine damals neunjährige Tochter missbraucht hat.
Foto: Werner Mutzel

Plus Die Tat in einer Unterallgäuer Gemeinde liegt bereits acht Jahre zurück. Das Kind ist schwer traumatisiert. Warum die Freiheitsstrafe von zwei Jahren zur Bewährung ausgesetzt wurde.

In wenigen Augenblicken wird am Memminger Amtsgericht das Jugendschöffengericht unter Vorsitz von Richter Markus Veit sein Urteil verkünden – und Rechtsanwalt Christian Vad weiß um die Brisanz für seinen Mandanten: Eben hat Staatsanwältin Patricia Chasklowicz in ihrem Schlussplädoyer eine Haftstrafe ohne Bewährung gefordert. Die Anklagepunkte wiegen schwer: Dem heute 47-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, sich des Kindesmissbrauchs und der sexuellen Nötigung seiner eigenen Tochter schuldig gemacht zu haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.