Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheim: 18-Jährige verhindert schweren Verkehrsunfall im Eichet

Mindelheim
08.09.2021

18-Jährige verhindert schweren Verkehrsunfall im Eichet

Das führerlose Fahrzeug fuhr in einem weiten Bogen über die Einmündung Biberkopfstraße in Mindelheim und kam in einem Garten zum Stehen.
Foto: Thorsten Bringezu

Nur der schnellen Reaktion einer jungen Frau ist es zu verdanken, dass es im Mindelheimer Eichet keinen schweren Unfall gegeben hat. Alles begann mit einem medizinischen Notfall.

Das ist gerade noch einmal gutgegangen: Nur der schnellen Reaktion einer 18-Jährigen ist es zu verdanken, dass es Dienstagnachmittag im Mindelheimer Eichet keinen schwereren Unfall gegeben hat.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Auto auf der Straße "Im Eichet" in Richtung Mindelheimer Innenstadt, als er aus medizinischen Gründen plötzlich das Bewusstsein verlor. Sein führerloses Fahrzeug fuhr dann in einem weiten Bogen über die Einmündung Biberkopfstraße und kam in einem Garten zum Stehen, so die Polizei.

Die Autofahrerin wich dem Auto des Mannes aus, das frontal auf sie zukam

In der Kreuzung zur Biberkopfstraße befand sich in diesem Moment eine 18-jährige Autofahrerin: "Nur durch ihre hervorragende Reaktion konnte sie schwere Unfallfolgen vermeiden", so die Polizei. Die junge Frau erkannte, dass der andere Fahrer ein Problem hat und gerade frontal auf ihre Beifahrerseite zufährt. Sie beschleunigte deshalb in Richtung Eichet, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Erfolgreich: Ihr Auto wurde nur noch seitlich am Heck getroffen und beschädigt.

Die Frau und ihr Beifahrer blieben durch die beherzte Aktion unverletzt. Auch dem 70-Jährigen wurde durch den Unfall nicht verletzt. Lediglich an beiden Fahrzeugen und einem Gartenzaun entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.