Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Mindelheim: Corona: Vorerst Entwarnung für das Unterallgäu

Mindelheim
12.10.2020

Corona: Vorerst Entwarnung für das Unterallgäu

Ein Patient lässt einen Abstrich für einen Corona-Test machen.
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Plus Am Vormittag herrschte noch großes Bangen beim Gesundheitsamt Unterallgäu. Inzwischen kann das Landratsamt aber Entwarnung geben: Der Corona-Warnwert von 50 Neuinfektionen ist nicht erreicht worden.

Die Lage ähnelte am Montagvormittag ein bisschen wie beim Kaninchen, das vor der Schlange sitzt: Wird das Unterallgäu die magische Marke von 50 Neuinfektionen mit dem Covid-19-Virus reißen, gerechnet auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen? Falls ja, wäre der Landkreis Risikogebiet geworden. Am frühen Nachmittag konnte das Landratsamt Entwarnung geben. Das Unterallgäu gilt weiterhin nicht als Risikogebiet: 29,59 Corona-Neuinfektionen gab es im Landkreis innerhalb einer Woche bezogen auf 100.000 Einwohner. Diese Zahl hat das LGL jetzt veröffentlicht. Damit bleibt die sogenannte 7-Tage-Inzidenz unter dem Grenzwert von 50, auch der Warnwert von 35 ist unterschritten. Die Allgemeinverfügung vom Samstag gilt dennoch voraussichtlich bis 16. Oktober. (Lesen Sie dazu auch: Wird das Unterallgäu Corona-Risikogebiet - und was heißt das für Bürger?)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.