Newsticker
Von der Leyen: EU muss sich auf russischen Gas-Stopp vorbereiten
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Mindelheim: Die Unerallgäuer Kreiskliniken wachsen

Mindelheim
18.04.2018

Die Unerallgäuer Kreiskliniken wachsen

In die Kreisklinik sollen im Laufe der kommenden Jahre rund 22,4 Millionen Euro investiert werden.
2 Bilder
In die Kreisklinik sollen im Laufe der kommenden Jahre rund 22,4 Millionen Euro investiert werden.
Foto: Sandra Baumberger

An den Krankenhäusern in Mindelheim und Ottobeuren sollen bis 2030 fast 50 Millionen Euro verbaut werden

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, wollen die Kreiskliniken Unterallgäu in den nächsten Jahren eine Menge Geld in die Hand nehmen. Für 49,8 Millionen Euro sollen die Krankenhäuser in Mindelheim und Ottobeuren bis 2030 erweitert und modernisiert werden. An beiden Standorten sind neue Operationssäle, eigene Bereiche für ambulante Angebote sowie Verbesserungen im Brandschutz vorgesehen. In Ottobeuren sollen außerdem wie berichtet eine neue Intensivstation und ein neues Klinik-Archiv entstehen. Diese so genannte Zielbauplanung stellte Klinik-Vorstand Franz Huber in der jüngsten Sitzung des Kreistags vor. „Damit bekräftigen wir unser klares Ja zu unseren beiden Standorten und gehen gut gerüstet in die Zukunft“, so Landrat Hans-Joachim Weirather.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.