Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheim: Verdi kämpft gegen Auslagerungen im Klinikverbund Allgäu

Mindelheim
26.05.2021

Verdi kämpft gegen Auslagerungen im Klinikverbund Allgäu

Die Gewerkschaft verdi kämpft unter dem Motto "Ein Krankenhaus, eine Belegschaft" gegen die geplanten Auslagerungen im Klinikverbund Allgäu.
Foto: Sandra Baumberger (Archivfoto)

Die Verhandlungen an den Kliniken, zu denen auch die Häuser in Mindelheim und Ottobeuren gehören, gehen Anfang Juni weiter. Was verdi fordert.

Unter dem Motto „Ein Krankenhaus, eine Belegschaft“ kämpft die Gewerkschaft verdi weiter gegen die geplanten Auslagerungen im Klinikverbund Allgäu, zu dem auch die Häuser in Mindelheim und Ottobeuren gehören. In dem Flugblatt heißt es, viele Kliniken seien in den letzten Jahren der Logik gefolgt, über Ausgliederungen einige Beschäftigte in Tochtergesellschaften oder tariflose Firmen überzuleiten. „So auch beim Klinikverbund Allgäu. Hier wurden sukzessive Beschäftigte der Labore und Servicebereiche ausgegliedert mit der Konsequenz, dass mitunter der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) von da an nicht mehr gilt.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.