1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheimer Firma Grob baut in Italien

Mindelheim

06.06.2019

Mindelheimer Firma Grob baut in Italien

Eine der großen bayerischen Arbeitgeber: Die Maschinenbau-Firma Grob aus Mindelheim investiert weiter kräftig.
Bild: Johann Stoll

Plus Das Mindelheimer Unternehmen investiert zehn Millionen Euro für das fünfte Grob-Werk, das in Italien gebaut wird.

Mit der Grundsteinlegung für das fünfte Grob-Werk im italienischen Pianezza hat Grob eigenen Angaben nach einen weiteren wichtigen Meilenstein in seiner Elektromobilität-Offensive gelegt. Im Herzen der italienischen Automobilindustrie im Großraum Turin wird Grob künftig in seinem neuen Werk Anlagen zur Produktion von Elektromotoren und Generatoren produzieren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Bereits seit etwa fünf Jahren hat Grob neben seinem etablierten Geschäft der Zerspanungsanlagen in der Automobilindustrie neue Kompetenzen für Produktionsanlagen in der Elektro-Antriebstechnik und Batterie-Speichertechnologie aufgebaut.

2017 haben die Mindelheimer Grob-Werke DMG meccanica übernommen

Ende Januar 2017 hat Grob hundert Prozent der Anteile von DMG meccanica, einem führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Produktion von Statoren für Elektromotoren, Alternatoren und Generatoren übernommen und damit seine Kompetenzen und Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität erheblich verstärken können.

Mindelheimer Firma Grob baut in Italien

Ein weiteres Jahr später wurde die vollständige Integration der DMG meccanica in die Grob-Gruppe vollzogen. Aus DMG meccanica wurde Grob Italy S.r.l.. Der Umzug des aktuellen Werks aus Buttigliera Alta erfolgt dann in die neuen Werkshallen. In Pianezza entsteht ein Zentrum für die Entwicklung und Produktion von Maschinenanlagen und Automationslösungen in der Elektromobilität.

Das neue Grob-Werk wird 24.000 Quadratmeter groß sein

Vor diesem Hintergrund baut Grob ein komplett neues Werk auf einer Fläche von 24.000 Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro. Nach seiner Fertigstellung in etwa vierzehn Monaten, wird Grob kurzfristig über die aktuellen 60 Arbeitsplätze hinaus weitere 50 bis 60 neue Arbeitsplätze schaffen.

Eine Win-win-Situation für beide Seiten, heißt es in der Mitteilung: für Grob und für die Region. „Mit der Übernahme von DMG meccanica haben wir vor zwei Jahren einen ersten wichtigen Schritt zum weiteren Ausbau unserer E-Mobilitäts-Kompetenz machen können“, so Grob-Aufsichtsratsvorsitzender Christian Grob bei der Grundsteinlegung in Pianezza. „Jetzt mit dem Bau des ersten Grob-Produktionswerks für Elektromobilität sind wir noch besser in der Lage, den vielseitigen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht zu werden.“

Baut Grob Personal ab? Jetzt äußern sich die Chefs zu den Gerüchten

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren