Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheimerin will "Sylvies Dessous Model" werden

Mindelheim

17.11.2018

Mindelheimerin will "Sylvies Dessous Model" werden

Das Foto ist zwar nicht während der Dreharbeiten für „Sylvies Dessous Model“ entstanden, ähnliche Outfits wird Mona Schafnitzl in der RTL-Show aber sicher tragen. Die Mindelheimerin tritt in der Casting-Show gegen 29 andere Kandidatinnen an.
Bild: Michael Devic

Die Mindelheimerin Mona Schafnitzl nimmt an einer Dessous-Casting-Show teil. Sie erzählt, wie es hinter den Kulissen von RTL ist und wo ihre Grenzen liegen.

Eine Gruppe junger Frauen, die alle die Schönste sein wollen – das kennt man aus dem Fernsehen mittlerweile zur Genüge. Meistens sind diese „Model-Anwärterinnen“ aber in kompletten Outfits zu sehen, nur in wenigen Sequenzen in Dessous. Eine Show, in der die Frauen nur in Unterwäsche zu sehen sind, gibt es bisher noch nicht: „Das ist eine Nische“, sagt Mona Schafnitzl. Die Mindelheimerin wird ab dem 21. November in „Sylvies Dessous Model“ zu sehen sein. In der RTL-Show sucht die Moderatorin Sylvie Meis ein Model für ihr eigenes Dessous- und Bademoden-Label.

Die Mindelheimerin ist bei "Sylvies Dessous Model" dabei

Viele junge Frauen haben sich beworben, die Top 30 werden im Fernsehen gezeigt. Darunter ist auch Mona Schafnitzl: „Eine meiner Agenturen und die Produktion der Show haben gefragt, ob ich mitmachen möchte.“ Nachdem gleich von zwei Seiten die Anfrage kam, habe sie sich entschieden, mitzumachen. Der Bewerbungsprozess bestehe aus mehreren Runden, erklärt die 23-Jährige: „Man schickt Fotos und Videos, in der nächsten Runde gibt es dann ein Bewerbungsgespräch.“

Wie es bei der Bewerbung hinter den Kulissen zugeht, wird die Mindelheimerin auf ihrem Instagram-Account zeigen. „Behind-The-Scenes“-Eindrücke von der Show wird es aber nicht geben: „Wir mussten unsere Handys abgeben.“

Mona Schafnitzl aus Mindelheim ist amtierende Vize Miss Deutschland

Mona Schafnitzl konnte sich beim Bewerbungs-Marathon durchsetzen und wird sich vor deutschlandweitem Publikum in Dessous zeigen. Ein Problem für ihre Eltern? „Nein“, sagt die Mindelheimerin. „Das ist nichts anderes, als wenn ich in normaler Kleidung modele.“ Außerdem gebe es bereits Fotos in Unterwäsche von ihr: „Ich habe vor einigen Jahren zehn Kilo abgenommen und da bin ich stolz drauf.“

Mona Schafnitzl ist amtierende Vize Miss Deutschland und Miss Grand Germany – dass sie viele Menschen im Fernsehen sehen, ist für sie kein Problem: „Das ist auf dem Laufsteg bei den Miss-Wahlen ja auch nicht anders.“ Auch dort sind rund um die Uhr Kameras dabei. Der Dreh für RTL sei aber trotzdem etwas ganz Anderes gewesen: „Macht man ein Foto-Shooting sind das zwei Stunden, in denen man sich anstrengt und dann hat man ein schönes Ergebnis. Dass sie uns bei RTL ständig mit der Kamera begleitet haben, war also schon eine Herausforderung.“ Man müsse immer aufpassen, was man sagt: „Man weiß ja nie, wie die das zusammenschneiden.“ Der einzige Ort, an dem man seine Ruhe hat: „Das Badezimmer.“

Die Mindelheimerin war auch auf dem Augsburger Presseball

„Ich denke, dass ich Schwung ins Format bringen kann – vielleicht auch ein bisschen Dramatik.“ Das ist die Aussage, mit der Mona Schafnitzl auf der Website von RTL vorgestellt wird. Eine andere Kandidatin will unbedingt Sylvie Meis kennenlernen. Auch für Mona ein Grund teilzunehmen? „Nein. Bei meinem Job kommt es öfter vor, dass inspirierende Personen kennenlerne – so auch vergangenes Wochenende auf dem Presseball in Augsburg.“ Hätte sie Sylvie Meis kennenlernen wollen, hätte sie das auch auf „einem einfacheren Weg“ machen können.

Mona Schafnitzl aus Mindelheim wurde auch für die RTL-Show "Adam sucht Eva" angefragt

Die Mindelheimerin macht mit, weil sie das Format reizt und die Zusammenarbeit mit RTL „der Hammer“ ist: „Ich würde auch sehr gerne mal bei Let’s Dance mitmachen!“ Die Teilnahme an anderen Formaten lehnt sie aber klar ab: „Ich wurde auch für ,Adam sucht Eva’ angefragt.“ RTL beschreibt diese Sendung als „Datingshow der besonderen Art“, in der Singles „hüllenlos wie Gott sie schuf“ aufeinander treffen. „Da wäre bei mir schon lange eine Grenze überschritten“, sagt Mona Schafnitzl.

Die Teilnahme an „Sylvies Dessous Model“ hat ihr aber Spaß gemacht – auch wegen der Zusammenarbeit mit den anderen Frauen: „Das war eine sehr harmonische Zeit“, erzählt die 23-Jährige. Streitereien habe es keine gegeben: „Nur kleine Diskussionen, wer wann ins Badezimmer darf.“

Ob die Show schon abgedreht ist oder noch läuft, darf die Mindelheimerin uns nicht sagen. Wer also wissen will, wie sich Mona Schafnitzl bei „Sylvies Dessous Model“ schlägt, muss in Zukunft seinen Mittwochabend auf der Couch verbringen und RTL schauen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren