Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mit Kneipp auf Tuchfühlung

Bad Wörishofen

17.01.2019

Mit Kneipp auf Tuchfühlung

Hat Kneipp schon jetzt im Griff und vor allem im Blick: die neue Veranstaltungsleiterin Isabel Joachim (Mitte). Ihr zur Seite stehen Kurdirektorin Petra Nocker und Bürgermeister Paul Gruschka.
Bild: Manfred Gittel

Auf die neue Veranstaltungsleiterin  warten große Aufgaben, denn die großen Feierlichkeiten rücken näher. Kurdirektorin Nocker hält  Verbesserungen für notwendig.

Große Jubiläen stehen bevor, 2020 und im Jahr 2021 mit dem 200. Kneipp-Geburtstag. Bis dahin gibt es eine Menge zu tun, vor allem im Veranstaltungsbereich. Hier ist in Bad Wörishofen nun Isabell Joachim tätig. Wer bei diesem Nachnamen in Verbindung mit Tourismus hellhörig wird, hört richtig. Dazu später mehr.

Für Kurdirektorin Petra Nocker und Bürgermeister Paul Gruschka ist Joachim die Idealbesetzung, wie beide bei der Vorstellung der neuen Mitarbeiterin sagten. „Sie bringt vom Studium her genau das mit, was wir brauchen.“

Vom Bodensee nach Bad Wörishofen

Die 28-Jährige wurde in Tettnang geboren, wuchs in Meersburg am Bodensee auf, studierte in Kempten Tourismusmanagement mit Schwerpunkt Hospitality (Gastgewerbe) sowie Destinationsmanagement und war zuletzt vier Jahre lang für die Veranstaltungen der Gemeinde Hagnau am Bodensee zuständig.

Dass sie sich nun für Bad Wörishofen bewarb, lag nicht nur an der attraktiven Stelle, sondern auch an ihrer Intention, Neues kennenzulernen und wieder näher bei ihrer Familie, die in Kempten lebt, zu sein. Gereizt hat sie auch das Thema Gesundheit, das in der Heimat Kneipps groß gespielt wird. Verbindungen in die Kneippstadt hatte sie bisher keine, aber natürlich sind ihr der Name Kneipp und seine Lehre ein Begriff.

Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das jährliche Veranstaltungsprogramm der Stadt samt dessen Optimierung nach dem Masterplan sowie das Kneippjubiläum 2021 mit den kleineren Jubiläen drumherum, so 70 Jahre Stadterhebung und Kneippheilbad in 2019 und die 100 Jahre Ernennung zum „Bad“ in 2020. Gespannt ist Isabel Joachim auf ihre neuen Aufgaben und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Team.

Bad Wörishofens Masterplan soll im Veranstaltungsbereich umgesetzt werden

Vorgefunden hat sie auch eine bewährte Struktur, Verbesserungen werden sicher möglich sein. Kurdirektorin Petra Nocker dazu: „Unsere Erwartung ist, dass Isabel Joachim das Handlungsfeld der Veranstaltungen so bearbeitet, wie es als Notwendigkeit im Masterplan festgestellt wurde.“ Dort wurde kritisiert, dass einige Veranstaltungen teilweise von geringerer Qualität, wenig modern, wenig für junge Leute, wenig reiseanlassschaffend und wenig Abwechslung bezüglich des Genres sind. Nocker: „Da ist eine Optimierung notwendig und ich bin zuversichtlich, dass die neue Veranstaltungsleiterin dies erfolgreich meistert, unterstützt vor allem von der Gästeinfo und der Marketingabteilung.“ Froh sind Nocker und Bürgermeister Gruschka, dass mit Isabel Joachim eine Person gefunden wurde mit einer hervorragenden Ausbildung und mit einem beruflichen Hintergrund, der „bestens geeignet ist, die Veranstaltungen attraktiver zu machen und Neues auf die Beine zu stellen“.

Viel Zeit wird da nicht mehr bleiben für die Hobbys Backen, Lesen und Skifahren, doch das kennt Isabel Joachim schon: Sie ist nämlich touristisch „vorbelastet“. Ihr Vater Bernhard Joachim ist Geschäftsführer der Allgäu GmbH.

Der Jubiläums-Kneipp kommt jung daher


Wer vermarktet Kneipp am besten?


Ein Festzug zum Jubiläum?

Im maroden Kurhaus muss investiert werden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren