Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mitgliederrekord beim Alpenverein

Vereinsleben in Mindelheim

23.04.2015

Mitgliederrekord beim Alpenverein

Wandern ist beliebt - das merkt auch der Alpenverein Mindelheim.
3 Bilder
Wandern ist beliebt - das merkt auch der Alpenverein Mindelheim.
Bild: Nicolas Armer/dpa

Rund 10.000 Übernachtungen wurden auf der Mindelheimer Hütte gezählt. Es gibt noch mehr, das sich großer Beliebtheit erfreut

Mindelheim Ein umfangreiches Tourenprogramm, ein starker Mitgliederzuwachs, über 10000 Übernachtungen auf der Mindelheimer Hütte und ein neuer Kletterturm beim Maristenkolleg - dies waren für den Vorsitzenden Gerhard Groos die herausragenden Ereignisse im Jahr 2014. „Die Sektion Mindelheim geht mit der Zeit und entwickelt sich stetig weiter“, so der Vorsitzende in seinem Bericht.

Gerhard Groos berichtete bei der Jahresversammlung über das breit gefächerte Angebot des Alpenvereins. Er erwähnte Skitouren, Schneeschuh- und Bergwanderungen und vieles mehr. Über das Tourenprogramm der Ortsgruppe Kirchheim berichtete deren Obmann Bernhard Graf.

Ein Höhepunkt und Meilenstein in der Sektionsgeschichte war die Errichtung der neuen Kletteranlage. Rund 300.000 Euro habe die Sektion dafür investiert, aber die Besucherzahlen und auch der Anstieg der Mitgliederzahl würden die Entscheidung rechtfertigen.

Von einem auch in finanzieller Hinsicht erfolgreichen Jahr konnte Schatzmeister Günther Träumer berichten und zum Schluss seiner Schatzmeistertätigkeit feststellen: „Wir sind eine finanziell gesunde Sektion“. Den derzeitigen Verbindlichkeiten aus der Sanierung der Mindelheimer Hütte und dem Bau der Kletteranlage mit rund 481000 Euro stehen Anlagevermögen mit rund 726 000 Euro gegenüber. Erfreulich war wiederum, dass die Ausgaben für den Hüttenbereich voll durch Einnahmen gedeckt waren und keine Mitgliedsbeiträge dafür verwendet wurden. Der enorme Mitgliederzuwachs auf 2123 am Jahresende 2014 lag über dem Durchschnitt, insbesondere bei den Jugendlichen.

Lob und Anerkennung vom Vorsitzenden, vom Schatzmeister und vom Hüttenreferenten Max Wohlhaupter gab es für das Hüttenwirtstrio mit ihrem gesamten Team, waren 2014 doch wieder über 10 000 Übernachtungen zu verzeichnen. Der Hüttenreferent informierte die Bergfreunde über die Reparaturarbeiten auf der Mindelheimer Hütte. Günther Träumer nutzte seinen Abschied, um auf seine fast 40-jährige Tätigkeit als Schatzmeister der Sektion zurück zu blicken. „Knapp vier Millionen Euro waren in dieser Zeit erforderlich, um in Zusammenarbeit mit Wirt Jochen Krupinski die Hütte in den heutigen Zustand zu versetzen“, so Träumer.

Er dankte allen, die ihn in diesen vier Jahrzehnten unterstützt haben. Die Versammlung nahm den Bericht mit großem Applaus zur Kenntnis und auf Vorschlag des Vorsitzenden wurde Günther Träumer zum Ehrenmitglied ernannt. Die Rechnungsprüfer Kornelia Marschall und Alex Milhard bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und so konnte der Vorstand entlastet werden.

Zweiter Bürgermeister Hans-Georg Wawra überbrachte die Grüße der Stadt Mindelheim und des Landkreises. Er dankte für die großartige Leistung der Verantwortlichen. Die Stadt sei stolz auf den Alpenverein. Die Mindelheimer Hütte bezeichnete Wawra als höchsten Punkt und große Außenstelle der Stadt.

Bei den Wahlen wurden Vorsitzender Gerhard Groos sowie die Beiratsmitglieder Bernhard Graf (Obmann Ortsgruppe Kirchheim), Winni Kohler (Ausbildungsreferent) und Kaspar Mayer (Naturschutzreferent) in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden Schatzmeister Dieter Jadasch, Jugendreferent Willi Walter und die Beiratsmitglieder Ute Bergmaier (Öffentlichkeitsarbeit) und Wolfgang Stache (digitale Auftritte). (fw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren