1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mittlere Einkommen im Allgäu steigen

Unterallgäu

13.08.2019

Mittlere Einkommen im Allgäu steigen

Nach einer Studie des Paritätischen Gesamtverbands ist die Einkommensschere in Deutschland weiter auseinandergegangen. Foto: Monika Skolimowska
2 Bilder
Im Unterallgäu steigen die Einkommen.
Bild: Monika Skolimowska (dpa)

In allen Allgäuer Landkreisen verdienen die Menschen im Mittel mehr als noch vor vier Jahren. Doch es gibt auch Unterschiede zwischen den Regionen.

Eine aktuelle Erhebung der Bundesagentur für Arbeit weist für 2018 im gesamten Allgäu ein gestiegenes Einkommen auf. Dabei sind die Unterschiede im mittleren monatlichen Bruttoentgelt durchaus merklich, wie die Arbeitsagentur mitteilt: Die Spanne reicht von 3100 Euro im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kaufbeuren bis zu etwas mehr als 3400 Euro in den Landkreisen Unterallgäu und Lindau. Zum Vergleich: Das mittlere Einkommen der Deutschen lag 2018 bei 3304 Euro brutto monatlich. In Bayern verdienten Menschen in einer Vollzeittätigkeit knapp 3450 Euro.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In die Statistik sind die Bruttolöhne der Vollzeit-Beschäftigten eingeflossen, Teilzeit-Beschäftigte und Selbstständige sind nicht enthalten, so die Arbeitsagentur. Auch wichtig: Die Auswertung basiert auf dem Median, nicht dem Durchschnittsentgelt.

Das Unterallgäu erzielte den stärksten Zuwachs

In allen kommunalen Gebietskörperschaften erhöhte sich das mittlere Bruttoentgelt. Der Fünfjahresvergleich zeigt, dass 2018 das mittlere Bruttogehalt mindestens 260 Euro höher lag als im Jahr 2014. Den stärksten Zuwachs erzielten Vollzeitbeschäftigte im Landkreis Unterallgäu mit einem Plus von gut 350 Euro monatlich, gefolgt von den Landkreisen Ostallgäu und Oberallgäu mit einem Zuwachs von 332 Euro beziehungsweise 326 Euro. Im Landkreis Lindau erreichten die Beschäftigten mit etwas mehr als 3430 Euro die höchste Monatssumme im bayerischen Teil des Allgäus.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die höchsten Löhne bundesweit bezogen 2018 übrigens die Menschen in den beiden von der Automobilindustrie geprägten Städten Ingolstadt und Wolfsburg mit einem Medianeinkommen von jeweils knapp 4900 Euro brutto monatlich. Schlusslichter im bundesweiten Vergleich sind Görlitz und der Erzgebirgskreis. Hier lag das mittlere Einkommen eines Vollzeitbeschäftigten bei 2300 Euro im Monat.

Eine Übersicht in einzelnen Berufen liefert der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren