Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Nach Sturm Bianca: Viele Feuerwehreinsätze im Unterallgäu

Landkreis Unterallgäu

28.02.2020

Nach Sturm Bianca: Viele Feuerwehreinsätze im Unterallgäu

Die Feuerwehren waren in der vergangenen Nacht rund um Mindelheim 24 Mal im Einsatz.
Bild: Oliver Wolff

Die Feuerwehren rund um Mindelheim rückten in der vergangenen Nacht einige Male aus. Die Feuerwehr Irsingen wurde zur Bahnstrecke gerufen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fegte Sturmtief Bianca über das Unterallgäuer Land hinweg. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor örtlichen Gewittern und orkanartigen Böen mit einer Windgeschwindigkeit von über 100 Kilometern pro Stunde. Der Wind ließ im Raum Mindelheim Bäume entwurzeln und beschädigte Stromleitungen.

Ein Baum stürzte an der Bahnstrecke Buchloe-Türkheim auf eine Stromleitung

Die Feuerwehren mussten im Unterallgäu laut dem Kreisfeuerwehrverband im Zeitrahmen von Donnerstagabend, 20 Uhr, bis Freitagmorgen, 8 Uhr, insgesamt 24 Mal ausrücken.

Um kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Irsingen zur Bahnstrecke Buchloe-Türkheim gerufen. Ein Baum war auf die Stromleitung gestürzt. An anderer Stelle mussten die Einsatzkräfte Gebäude sichern oder Straßen sperren.

Nach Sturm Bianca: Viele Feuerwehreinsätze im Unterallgäu

"Bei weitem nicht so schlimm wie vor drei Wochen"

Das Fazit des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands, Alexander Möbus , fällt positiv aus: „Es war bei Weitem nicht so schlimm, wie zuletzt bei Orkan Sabine.“ In jener stürmischen Nacht vor etwa drei Wochen waren die Feuerwehren im Landkreis fast 200 Mal ausgerückt.

Lesen Sie auch:
Nach dem Sturm besser nicht in den Wald gehen
Sabine sorgt für pausenlosen Einsatz


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren