Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Nach den Zuckerln die "Bombe"?

06.06.2009

Nach den Zuckerln die "Bombe"?

Türkheim (it) - In Türkheim gibt es mittlerweile wohl keinen mehr, der nicht sauer ist auf die Bayerische Staatsregierung, vor allem auf Ministerpräsident Horst Seehofer. Grund: Immer wieder verschiebt er seine Entscheidung für oder gegen das Joseph-Bernhart-Gymnasium im Wertachmarkt und damit für oder gegen ein neues Gymnasium in Buchloe.

Nun kam Kunde aus dem Bayerischen Kultusministerium - das bekanntlich ein Gymnasium in Buchloe bereits abgelehnt hatte - dass sowohl die Grundschule als auch die Hauptschule in Türkheim gebundene Ganztagsklassen ab dem kommenden Schuljahr erhalten werden. Otto Rinninger am Donnerstagabend im Marktrat: "Diese Nachricht kam vor der Wahl. Und nach der Wahl kommt dann wohl die andere Nachricht ..." Er nannte den Stil Seehofers eine "saumäßige Politik". Man solle überlegen, ob man nicht eine Sitzung im erweiterten Kreis (mit den Schulleitern) mache und nachdenke, eine Realschule für Türkheim zu fordern. Derzeit rede die Politik wohl über die "Schullandschaft in der Region", aber - so Rininnger: "Sie redet nicht mit uns."

Und auch Bürgermeister Silverius Bihler, selbst CSU-Mitglied, meinte: "Ich fühle mich verarscht." Gleichzeitig bestätigte er, dass die Schülerzahlen am Türkheimer Gymnasium heuer zunehmen, aber: "Das ist der Geburtenjahrgang 1999. Damals hatten wir in Türkheim noch 90 Geburten im Jahr. Die letzten zwei Jahre ist es nur noch die Hälfte."

Zweite Bürgermeisterin Irmgard Schäffler unkte: "Zuerst ein Zuckerl und die 'Bombe' kommt danach."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren