Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Neue Corona-Fälle in Kita, Maristenkolleg und Seniorenheimen

Mindelheim

26.10.2020

Neue Corona-Fälle in Kita, Maristenkolleg und Seniorenheimen

Der Inzidenzwert ist im Landkreis Unterallgäu (Bayern) seit Tagen konstant im "roten" Bereich. Unser Symbolbild zeigt das Testverfahren.
Bild: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Plus Das Landratsamt Unterallgäu meldet 91 Neuinfektionen übers Wochenende und einen Todesfall. So ist die aktuelle Lage in der Region.

91 Corona-Neuinfektionen sind laut dem Unterallgäuer Landratsamt über das Wochenende hinzugekommen, es gibt zudem einen weiteren Todesfall: Es handelt sich dabei um einen über 90 Jahre alten Landkreisbürger. Der 7-Tage-Inzidenzwert, der vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ermittelt wird und meist um einem Tag zeitverzögert ist, liegt bei 73,62 Fällen pro 100.000 Einwohner. Die Corona-Ampel bleibt im Unterallgäu also auf Rot. Hier die aktuellen Corona-Fälle im Detail.

Corona-Fall am Mindelheimer Gymnasium

Maristenkolleg: Erneut gibt es einen Corona-Fall am Mindelheimer Gymnasium. Eine Neuntklässlerin ist positiv getestet worden. 40 Schüler und 15 Lehrer wurden am Montag auf Anordnung des Gesundheitsamts getestet. Die Quarantäne der Schüler und Lehrer soll laut der stellvertretenden Schulleiterin Brigitte Luther mindestens bis zum ausgewerteten Testergebnis dauern. „Wir rechnen mit dem Ergebnis am Mittwoch.“ Unterdessen bereitet sich das Mindelheimer Maristenkolleg auf weitere Einschränkungen vor. Luther sagt, die Schule habe Pläne für einen Schichtbetrieb erarbeitet. „Wir können wie im Frühjahr die Klassen teilen und im wöchentlichen Wechsel im Homeschooling unterrichten.“ Schulaufgaben könnten in der Turnhalle geschrieben werden, dort sei Abstand möglich. Schüler der Oberstufe könnten sogar regulär in den Klassenzimmern unterrichtet werden: „Die Kurse der Q11 und Q12 sind kleiner, wir könnten sie auf die freien Räume verteilen.“

Kita-Mitarbeiterin positiv getestet

Kita: Eine Mitarbeiterin der Mindelheimer Kindertagesstätte Marcellin-Champagnat ist positiv getestet worden. Das bestätigt die Stadt auf Nachfrage. „Es kann nicht nachvollzogen werden, wo sie sich infiziert hat“, sagt Sprecherin Julia Beck. 21 Kindergartenkinder und fünf Mitarbeiterinnen wurden am Montag getestet, zudem sind 13 Krippenkinder in Quarantäne. Die nicht betroffenen Gruppen sind regulär geöffnet.

Personal fehlt nach Corona-Ausbruch im Seniorenheim St. Georg

Mindelheimer Seniorenheim: Sechs weitere Bewohner des Altenheims St. Georg sind positiv. Sprecherin Michaela Weber sagt, das Infektionsgeschehen beschränke sich weiterhin auf nur eine Station. „Wir trennen die anderen Etagen räumlich und funktionell.“ Derzeit sei die Personaldecke dünn, da einige Mitarbeiter, die positiv waren und zuletzt wieder negativ getestet wurden, in Quarantäne bleiben müssen. „Wir warten auf das zweite Testergebnis. Die Testkapazitäten sind nahezu ausgeschöpft.“ Das Seniorenzentrum St. Georg bleibt vorerst für Besucher komplett geschlossen. Drei Bewohner werden im Krankenhaus behandelt; eine ältere Frau, die vor der Infektion bereits palliativ behandelt wurde, ist am Montag gestorben.

So ist die Lage im Kirchheimer Altenheim

Sozialzentrum Kirchheim: Zehn Bewohner und zwölf Mitarbeiter wurden Stand Montag positiv getestet. Laut der Heimleitung wird ein Bewohner im Krankenhaus behandelt, sechs der zehn infizierten Bewohner haben keine Symptome.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren