Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Neue Serie "Bedrohte Arten": Der Kammmolch: wie ein Urzeitdrache aus dem Bilderbuch

Neue Serie "Bedrohte Arten"
23.03.2021

Der Kammmolch: wie ein Urzeitdrache aus dem Bilderbuch

Unverkennbar ist der streng geschützte und stark gefährdete Kammmolch durch seinen orangefarbenen Bauch mit dem schwarzen Fleckenmuster. Wie Urzeitdrachen aus dem Bilderbuch wirken die Männchen während der Paarungszeit mit ihrem gezackten Rückenkamm.
Foto: Fred Schütterle

Die Bestände des Kammmolchs sind stark gefährdet, denn es fehlt auch im Unterallgäu an geeigneten Laichgewässern. Hinzu kommt eine neue tödliche Bedrohung.

In den vergangenen Jahren haben Experten dramatische Bestandsrückgänge bei bestimmten Tier- und Pflanzenarten und damit einen Verlust von Lebensvielfalt im Landkreis Unterallgäu beobachtet. Seit vergangenem Jahr gibt es daher das Projekt „Arche Noah Unterallgäu“. Im Zuge dessen sollen die Lebensbedingungen von 14 vom Aussterben bedrohten Arten verbessert werden. In einer Serie will der Landschaftspflegeverband Unterallgäu gemeinsam mit der Mindelheimer Zeitung regelmäßig die einzelnen Arten vorstellen. Damit verbunden ist auch ein Gewinnspiel, für das die Projektträger zahlreiche Sachpreise zur Verfügung gestellt haben. Im zweiten Teil geht es um den Kammmolch.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren