Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Neue Verkehrssituation entsteht

22.06.2009

Neue Verkehrssituation entsteht

Mindelheim Die Vorbereitungen für unser Frundsbergfest gehen in die Endphase. Viele Stände und Schankstellen bleiben an gewohnten Plätzen, andere haben einen neuen Platz gefunden. Auch durch die Umgestaltung des Marienplatzes und der Neustrukturierung des Tribünenplatzes, sowie der umgebenden Flächen, entsteht eine neue Verkehrssituation:

l Die Tribüne steht nun im Süden des Marienplatzes und überspannt einen Teil des Gehwegs und der Fahrbahn entlang des Marienplatzes. Diesen Vorteil für die Besucher, welche nun eher im Schatten sitzen, steht gegenüber, dass während des Frundsbergfestes nun nicht mehr durch die Stadt hindurch gefahren werden kann.

l Für Fahrer, welche vom Oberen Tor in die Stadt einfahren, ist im Bereich vor der Dreerstraße ein Wendeplatz eingerichtet.

l Fahrzeuge, welche vom Unteren Tor einfahren, können über die Gerberstraße und Steinstraße die Altstadt verlassen. Das während des Festes errichtete Tor in der Steinstraße hat eine Durchfahrtshöhe von 2,60 Meter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

l Die Stadt bittet die Gewerbetreibenden, ihre Lieferanten über die eingeschränkte Anfahrbarkeit zu unterrichten.

l Da das Westernacher Tor für das Lager der Stadtwache gesperrt ist, ist die Anfahrbarkeit über die Kappelgasse und Ausfahrt über die Hungerbachgasse gegeben.

l Für den nordwestlichen Teil kann die Anfahrt über Pfarr- und Hauberstraße, Dreer-, Kleinhanns- und Lautenstraße erfolgen. Hier sind die notwendigen Fahrbahnbreiten vorhanden, um auch den Rettungsfahrzeugen ausreichenden Raum zur Verfügung zu stellen.

Sollten diese Anfahrtrouten nicht ausreichend sein, soll mit dem Ordnungsamt (Tel. 991550) Kontakt aufgenommen werden.

Müllabfuhr an regelabweichenden Plätzen

Das Landratsamt, Bereich Abfallwirtschaft und die Entsorgungsfirma sind unterrichtet.

Die Anwohner werden gebeten, an folgenden Plätzen die Müllgefäße abweichend von der üblichen Regelung aufzustellen:

l Mindelgasse und Fuggerstraße auf der Maximilianstraße

l Steinstraße auf der Maximilian- oder der Frundsbergstraße

l Nördliche Altstadt auf der Maximilian-, Gerber- und Teckstraße

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren