1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Neuer Vorstand bei den Sängern

Musik

26.03.2018

Neuer Vorstand bei den Sängern

Copy%20of%20SKUAVorstand18jd.tif
2 Bilder
Sie leiten nun die Geschicke des Sängerkreises Unterallgäu: (von links) Herbert Rabus, Manfred Müller, Helmut Mayer, Karl-Heinz Haider und Anita Schwarz-Geißler. Es gratulierten die Kreischorleiter Helmut Scharpf und Josef Schmid.

Der Sängerkreis Unterallgäu verabschiedet eine engagierte Vorsitzende und spricht Probleme beim Nachwuchs an

Mit kraftvollen Männerstimmen, ganz verschiedenen Charakteren im Trachtenlook und englischem Slang, so präsentierte sich der Männerchor Herbishofen zum 30. Sängertag in Memmingen. Bei der Jahresversammlung des Sängerkreis Unterallgäu zeigte Chorleiter Elmar Kolb, wie kreativ die Chöre im Sängerkreis wirken. Mit ihrem Auftritt leitete der Chor den Abschied von der Vorsitzenden des Sängerkreises, Elfriede Brennich, ein.

Beim Singen ist Brennich in ihrem Element, „das ist bei mir schon in die Wiege gelegt worden“. 20 Jahre lang förderte sie den Gesang im Landkreis und erschuf überall nahezu familiäre Verhältnisse unter den Verantwortlichen, bedankte sich Kreischorleiter Josef Schmid. Außerdem erinnerte Jugendreferentin Anita Schwarz-Geißler daran, wie viel Brennich für die Kinder- und Jugendchöre leistete. „Sie ermöglichte den Kontakt zur Basis und hat von Anfang an ihr Herz aufgemacht“, gratulierte Jürgen Schwarz als Präsident des Chorverbandes Bayerisch Schwaben.

Elfriede Brennichs großes Ziel, „dass Singen wieder in die Schulen kommt“, werde weiterverfolgt. In Schwaben gebe es inzwischen 80 Chorklassen. „Da lernen die Kinder bei ausgebildeten Lehrern richtig singen“, berichtete Schwarz. Beim großen Auftritt im Festspielhaus Füssen durften sie das unter Beweis stellen, erzählte der Präsident des Chorverbandes. Erst kürzlich brachte Elfriede Brennich außerdem die Vereinssatzung auf den neuesten Stand. Für alle ihre Leistungen wurde sie zur Ehrenvorsitzenden erkoren.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Aus Brennichs Chor wurde Herbert Rabus zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der Altbürgermeister aus Lachen und ehemalige Landwirt zeigte sich sehr engagiert. Seine Begeisterung für das Singen im Chor will er weiterverbreiten. „Mein Wunsch ist, die Chöre nach oben bringen und allen Menschen zu vermitteln, welchen Schatz sie im Chorgesang entdecken können“, eröffnete Herbert Rabus sein Amt.

Ein Problem, das bei der Versammlung thematisiert wurde, ist der Nachwuchsmangel in den Chören: Jürgen Schwarz kennt diese kritischen Situationen, wenn Chöre aus Nachwuchsmangel aufhören müssen. Im Sängerkreis Ostallgäu, beispielsweise in Seeg und Pfronten, haben solche Chöre ihr Schicksal selbst in die Hände genommen und die Situation somit gerettet. Im Unterallgäu will Schatzmeister Karl-Heinz Haider die Kinder- und Jugendchöre mit den vorhandenen finanziellen Mitteln fördern.

Der Vorstand des Sängerkreises Unterallgäu wurde bei der Versammlung für vier Jahre neu gewählt. Künftiger Vorsitzender ist Herbert Rabus, Stellvertreter bleibt Helmut Mayer aus Köngetried. Neuer Geschäftsführer und in Personalunion Schriftführer ist Manfred Müller aus Zaisertshofen.

Schatzmeister bleiben Karl-Heinz Haider aus Woringen und Jugendreferentin Anita Schwarz-Geißler. Ergänzt wird das Vorstandsgremium mit den berufenen Kreischorleitern Josef Schmid, seinem Stellvertreter Helmut Scharpf, sowie den Kassenprüfern Stefan Kaulfersch und Ludwig Leininger. (jd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren