1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Nur wenige Ältere geben freiwillig ihren Führerschein ab

Unterallgäu

02.05.2016

Nur wenige Ältere geben freiwillig ihren Führerschein ab

Ältere Autofahrer sind im Straßenverkehr oft überfordert, sagen Unfallforscher.
Bild: Felix Kästle (dpa), Symbol

Nur wenige ältere Menschen wollen im Alter aufs Auto verzichten und geben freiwillig ihren Führerschein ab.

Wer auf dem Land lebt, ist aufs Auto angewiesen – auch im Alter. Wann aber ist es Zeit, den Führerschein abzugeben? Eine Antwort darauf zu finden, ist schwierig. Aus den Daten des Landratsamtes Unterallgäu lässt sich jedenfalls schließen, dass die Wenigsten aus eigener Einsicht bereit sind, aufs Autofahren zu verzichten.

Im vergangenen Jahr haben 30 Autofahrer freiwillig ihren Führerschein abgegeben. Das ist wegen einer Erkrankung oder aus Altersgründen geschehen. Aber auch diese Freiwilligen haben meist erst nach einer Aufforderung der Behörde reagiert. Insgesamt haben 71 Unterallgäuer freiwillig auf ihren Führerschein verzichtet, wie Rita Helms, die Leiterin der Führerscheinstelle am Landratsamt, mitteilt. Die übrigen 41 Verzichte erfolgten wegen Drogen- oder Alkoholmissbrauchs oder weil die Strafpunkte in Flensburg überhandgenommen hatten – also keineswegs freiwillig.

215 Führerscheine eingezogen

Im vergangenen Jahr sind im Unterallgäu 215 Führerscheine eingezogen worden. 153 dieser Einzüge verfügten die Gerichte, 62 das Landratsamt Unterallgäu. In nur zwei dieser 62 Fälle waren Krankheit und Alter dafür ausschlaggebend. Helms betont, der überwiegende Teil verzichtete freiwillig auf die Fahrerlaubnis.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Allerdings ist nicht bekannt, wie viele der knapp 140.000 Einwohner des Landkreises überhaupt einen Führerschein besitzen. Zwar sind im Landratsamt alle Führerscheine erfasst, die dort auch ausgestellt worden sind. Es liegen aber keine Daten vor, ob diese Menschen seither weggezogen oder verstorben sind.

Zudem werden Führerscheine von Personen, die zwar im Landkreis wohnen, den Führerschein aber von einer anderen Behörde ausgestellt bekommen haben, in Mindelheim überhaupt nicht erfasst.

Auf Bundesebene sind es offiziell übrigens rund 35 Millionen Menschen, die einen Führerschein besitzen. Das meldet das Kraftfahrtbundesamt. Allerdings sind dort wiederum alle Alt-Führerscheine, also die grauen und rosafarbenen Papierführerscheine, nicht registriert. Eine Hochrechnung aus dem Jahr 2015 ergab, dass 55 Millionen Bürgerinnen und Bürger einen Pkw-Führerschein besitzen. Bei einer Gesamtbevölkerungszahl von 81,1 Millionen bedeutet das: Rund 68 Prozent der Bevölkerung haben einen Pkw-Führerschein.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.05.2016

Wozu überhaupt einen Führerschein freiwillig abgeben? Wenn man nicht mehr Fahrtauglich ist, dann fährt man halt nicht mehr. Es gibt viele Leute die einen Führerschein besitzen und nicht mehr fahren. Vielleicht kann man sich ja mal von seinem 17 jährigen Enkel chauffieren lassen, wenn man einen Führerschein noch vorweisen kann.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9746.tif
Mindelheim

Achtung, Polizei-Kontrolle bei Mindelheim!

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen