Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Open-Air-Kino in Türkheim - fast wie vor Corona

Türkheim

18.08.2020

Open-Air-Kino in Türkheim - fast wie vor Corona

Die ersten Zuschauer beim Open-Air-Kino im Türkheimer Wertachstadion haben sich eingefunden. Jedes Paar und jede Gruppe bekam den Platz auf der frisch gemähten Fußballwiese zugewiesen, mit den geforderten Abständen dazwischen.
Bild: scas

Plus Das Open-Air-Kino im SVS-Stadion in Türkheim weckt Erinnerungen an die Zeit vor der Corona-Krise.

Bis kurz vor dem Abend hingen dunkle Wolken über dem Türkheimer Wertachstadion. Dann aber waren sie wie fortgeblasen, und der Vorstellung im Open Air Kino stand nichts mehr im Weg. Viele Zuschauer waren schon früh gekommen, um sich auf die Vorstellung einzustimmen. Das geschah an diesem Abend mit seiner Vorfreude auf endlich wieder Kino im Freien ganz von selbst, obwohl es keine der begehrten lauen Sommernächte werden sollte.

Zur Belohnung gab es für die Türkheimer Kino-Fans einen perfekten Sternenhimmel

Mit Einbruch der Dunkelheit kühlte es ab, Herbststimmung lag in der Luft. Mit warmen Jacken und Decken waren die Zuschauer aber gewappnet für 135 Minuten Freddie Mercury.

Dafür wurde man, wenn man während der Vorstellung mal seinen Blick nach oben schweifen ließ, mit einem perfekt funkelnden Sternenhimmel belohnt. Einzelne Flugzeuge blinkten weit oben grün und rot, und eine Sternschnuppe fiel für Sekundenbruchteile, zu schnell, um sich etwas zu wünschen. Aber an diesem Abend waren wohl die meisten Zuschauer auch so wunschlos glücklich.

Rudolf Huber (links) und Kai Erfurt freuen sich auf das Open-Air-Kino.

Rudolf Huber hatte für sein Open Air Kino in Türkheim an drei Tagen zweimal bekannte Kinohits und einmal eine Premiere ausgewählt. Wie immer zu besonderen Anlässen begrüßte er die Besucher persönlich. Er bedankte sich bei den Sponsoren und beim Verein SV Salamander Türkheim, der den Platz zur Verfügung gestellt hatte und sich bei der Organisation vor Ort und der Bewirtung engagierte. An diesem Abend gab es die „Bohemian Rhapsody“, einen mitreißenden Musikfilm und eine Hommage an den grandiosen Sänger der Rockband Queen, Freddie Mercury.

Es gibt viele tolle Musikfilme aus den Bereichen Rock und Pop, aber dieser ist etwas ganz Besonderes. Die Szenen aus der Arbeit der Band und ihre Konzertauftritte wechseln in feiner Balance mit den privaten Momenten des Freddie Mercury. Und die zeigen auch die Schattenseiten von Begabung, Geld und Ruhm.

Nach mehr als zwei Stunden gingen die Fußballplatz-Scheinwerfer an und ein Abend von dreien der „einzigen größeren Veranstaltung in diesem Jahr in Türkheim“, so Rudolf Huber, war zu Ende.

Und die Zuschauer kamen zurück in unsere Zeit, die keine Konzerte wie im Film mit Zehntausenden Zuhörern ohne Schutzabstand vorsieht – zumindest bis auf Weiteres.

Lesen Sie dazu auch: Humor, Musik – und eine Premiere beim Türkheimer Open-Air-Kino

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren