1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Peter Kneipp soll es in Amberg nochmal machen

Amberg

16.01.2020

Peter Kneipp soll es in Amberg nochmal machen

Die Kandidatinnen und Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Amberg“ (von links): Peter Kneipp, Daniel Bruderrek, Peter Falck, Sarah Bruderrek, Vera Falck, Peter Freiberger, Harry Kellner, Jochen Wagner, Doris Kretschmer, Gertraud Brunner-Balkow, Brigitte Lacher, Reinhold Bäßler, Karl Kneipp, Susanne Kindlmann, Hubert Högg, Christa Herbst, Joachim Gärtner, Manfred Balzat, Regina Riede, Johann Leupolz, Gerhard Fohr, Franz Schönacher jun., Michael Steinhauer und Martin Steinhauer.
2 Bilder
Die Kandidatinnen und Kandidaten der „Freien Wählervereinigung Amberg“ (von links): Peter Kneipp, Daniel Bruderrek, Peter Falck, Sarah Bruderrek, Vera Falck, Peter Freiberger, Harry Kellner, Jochen Wagner, Doris Kretschmer, Gertraud Brunner-Balkow, Brigitte Lacher, Reinhold Bäßler, Karl Kneipp, Susanne Kindlmann, Hubert Högg, Christa Herbst, Joachim Gärtner, Manfred Balzat, Regina Riede, Johann Leupolz, Gerhard Fohr, Franz Schönacher jun., Michael Steinhauer und Martin Steinhauer.
Bild: Reinhard Stegen

Bei der Versammlung der „Freien Wählervereinigung“ wirft Daniel Bruderrek völlig überraschend seinen Hut gegen Amtsinhaber Kneipp in den Ring.

Das Nominierungsverfahren zur Aufstellung einer Kandidatenliste für die bevorstehende Kommunalwahl ist in Amberg an Transparenz kaum zu übertreffen - und entsprechend abendfüllend. Der 43 Mitglieder zählende Verein „Freie Wählervereinigung“ hatte alle Amberger Bürgerinnen und Bürger zu der Veranstaltung in die Turnhalle eingeladen.

Plötzlich stand ein Gegenkandidat für Ambergs Bürgermeister Peter Kneipp auf

Anders als vielleicht erwartet, gab es in den auch für die Allgemeinheit offenen Einzelabstimmungswahlgängen gleich zu Anfang eine Überraschung. Aus der Versammlung mit insgesamt 80 Teilnehmern schlug sich Daniel Bruderrek selbst als Bürgermeisterkandidat vor. Dahinter steckt offensichtlich aber weder ein Kalkül noch irgendeine Strategie von außen, waren sich Beobachter einig.

Nach eigenem Bekunden fühlt sich der 38-jährige ehemalige Zeitsoldat, Bundeswehr- und Zivilfluglotse und -ausbilder mit seiner Familie in Amberg „sauwohl“. Er lebt seit 2012 am Ort und fühle sich in der Pflicht, mit Verantwortung zu übernehmen und „etwas zurückzugeben“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bruderrek ist im Vereinsleben Ambergs offenbar noch nicht besonders in Erscheinung getreten, und so entfielen am Ende lediglich fünf Stimmen aus der Versammlung auf ihn, während der amtierende Bürgermeister Peter Kneipp die restlichen 75 auf sich vereinigen konnte.

Bei seiner Bewerbung für eine vierte Amtszeit verwies Kneipp auf die inzwischen realisierten Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur, namentlich den Bau von Kindergarten und Feuerwehrhaus und die sich der Vollendung nähernde Dorferneuerung. Es bleibe allerdings darüber hinaus noch einiges zu tun: so warte etwa die Bergstraße auf die Sanierung, und nicht zuletzt gelte es neben einer besseren öffentlichen Nahverkehrsanbindung das Problem der Leerstände im Ortsinneren zu lösen. Dafür wolle er sich im Fall einer Wiederwahl einsetzen, versprach Kneipp. Nicht mehr zur Wahl angetreten waren Hubert Wagner nach 36 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit, Stefan Schropp (nach zwei Amtsperioden) und Robert Musch (eine Amtsperiode) - beide aus beruflichen Gründen.

Die Gemeinderatsliste der Freien Wählervereinigung Amberg

Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wählervereinigung in der Reihenfolge ihrer Nominierung: 1. Peter Kneipp, 2. Dr. Reinhold Bäßler, 3. Gerhard Fohr, 4. Franz Schönacher jun., 5. Martin Steinhauer, 6. Manfred Balzat, 7. Jochen Wagner, 8. Gertraud Brunner-Balkow, 9. Brigitte Lacher, 10, Peter Falck, 11. Susanne Kindlmann, 12. Peter Freiberger, 13. Vera Falck, 14. Michael Steinhauer, 15. Doris Kretschmer, 16. Hubert Högg, 17. Karl Kneipp, 18. Christa Herbst, 19. Johann Leupolz, 20. Regina Riede, 21. Daniel Bruderrek, 22. Sarah Bruderrek, 23. Harry Kellner, 24. Joachim Gärtner.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren