Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Pfaffenhausen: Pfaffenhausen schützte sich einst mit Gräben und Zäunen

Pfaffenhausen
07.09.2019

Pfaffenhausen schützte sich einst mit Gräben und Zäunen

Dieser exakte Plan Pfaffenhausens entstand im Rahmen der ersten Bayerischen Landesvermessung anno 1819.

Vor genau 200 Jahren wurde Pfaffenhausen erstmals staatlich vermessen. Der Ort hat eine lange Entwicklung hinter sich.

Der Markt Pfaffenhausen ist ein alter Ort, dessen Geschichte dank seines verdienten Heimatforschers Julius Sesar umfassend erforscht und detailliert niedergeschrieben wurde. Demnach wird Pfaffenhausen urkundlich erstmals in einer Ottobeurer Klosterurkundevon 1167 genannt, dürfte aber deutlich älter sein. Mit seinem bereits 1360 verbrieften Marktrecht zählt Pfaffenhausen zu den ältesten Märkten in Bayerisch-Schwaben mit einer besonderen Entwicklung. Weil nämlich im ursprünglichen Haufendorf kein Platz für einen Markt war, wurde vom Herrschaftsinhaber zusätzlich eine außergewöhnlich breite Straße geschaffen und besiedelt. Die neue Marktsiedlung schuf im 13. Jahrhundert auch eine Verbindung des ursprünglichen Haufendorfes mit der Burgsiedlung, die schon zuvor im Westen entstanden war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.