Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Pfarrer Rimmel wechselt zum Fernsehen

Bad Wörishofen

25.10.2015

Pfarrer Rimmel wechselt zum Fernsehen

Pfarrer Rimmel wechselt zu einem katholischen Privatsender.
Bild: Franz Issing (Archiv)

Der Bad Wörishofer Stadtgeistliche hört zum 1. November auf. Die Gläubigen erfuhren im Gottesdienst von seinen Plänen.

Gemunkelt wurde schon lange. Jetzt ist es amtlich: Pfarrer Thomas Maria Rimmel verlässt zum 1. November die Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen und wechselt zum Fernsehen. Seine berufliche Zukunft sieht der Geistliche, der seit März 2013 Stadtpfarrer in der Kneippstadt ist, beim katholischen Fernsehsender „K-TV“.

Bischof Zdarsa hat ihn von seinen Ämtern entpflichtet

Mit Rücksicht auf seine angeschlagene Gesundheit und um sich auf die neue Medienarbeit vorbereiten zu können, hat Pfarrer Rimmel Bischof Konrad Zdarsa gebeten, ihn von seinen Aufgaben als Pfarrer und Leiter der Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen zu entpflichten und ihn für das Amt eines „geistlichen Assistenten“ bei „K-TV“ freizustellen. Diesem Wunsch hat der Augsburger Oberhirte jetzt entsprochen. Der Privatsender mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde 1999 von dem Schweizer Pfarrer Hans Buschor gegründet und ist im gesamten deutschsprachigen Raum zu empfangen. Er fühlt sich nach eigenen Angaben der Neuevangelisierung verpflichtet, ist gemeinnützig und mit Spenden finanziert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach einer mehrmonatigen Sabbatzeit tritt Rimmel sein neues Amt im Frühjahr 2016 an. In einer Erklärung des Geistlichen, die am Sonntag in allen Gottesdiensten verlesen wird, nennt er die Motive für seinen Wechsel. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bin überzeugt“, so schreibt er, „dass ich mit den Möglichkeiten, die ein TV-Sender hat, noch mehr für den von mir hochverehrten Pfarrer Sebastian Kneipp und seine Lehre werben kann“. Den Gläubigen sowie seinen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern dankte Rimmel für ihr Vertrauen und bat sie um ihr Gebet für ihn.

Andreas Hartmann wird Pfarradministrator

Mit Wirkung vom 1. November 2015 wird Kaplan Andreas Hartmann zum Pfarradministrator bestellt und mit der Leitung der Pfarreiengemeinschaft beauftragt. Nach Auskunft von Generalvikar Harald Heinrich wird die Stelle des Stadtpfarrers von Bad Wörishofen nun neu ausgeschrieben und bis spätestens 1. September 2016 wieder besetzt. Pfarrer Thomas Maria Rimmel wird während eines Dankgottesdienstes am Samstag, 14. November, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Justina verabschiedet. Die Predigt hält Dekan Andreas Straub. Der wünscht seinem scheidenden Amtsbruder „gesundheitliche Stabilisierung und für seine künftige Tätigkeit Gottes Segen“. Dekan Straub bedankte sich auch bei allen Ruhestandsgeistlichen sowie allen haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitern in St. Justina, „die mich und Pfarrer Rimmel bisher tatkräftig unterstützt haben“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren