Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Rammingen: Viel Geduld für das Kirchenfenster-Puzzle in Rammingen

Rammingen
05.11.2020

Viel Geduld für das Kirchenfenster-Puzzle in Rammingen

An ihren angestammten Platz über dem Altarraum der Liebfrauenkapelle kehren nach umfassender Restaurierung die beiden im Jahre 1880 eingesetzten Kirchenfenster zurück. In der Werkstatt des Wörishofer Glasermeisters Josef Kunder fiebern sie derzeit noch ihrem neuen Auftritt entgegen.

Plus Jahrzehntelang schlummerten zwei alte Fenster der Liebfrauenkapelle in Rammingen auf dem Dachboden. Jetzt wurde dieser Schatz wieder entdeckt.

Mit Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung restauriert der Wörishofer Glaskünstler Josef Kunder gerade zwei aus dem Jahre 1880 stammende Kirchenfenster der Liebfrauenkapelle in Oberrammingen und gibt ihren farbigen Motiven „Maria Verkündigung“ und „Maria Krönung“ ein neues und frisches Gesicht. Die beiden Kirchenfenster, die einst den Altarraum schmückten, wurden im Oktober anno 1951 im Zuge der Renovierung der kleinen Kirche mit sechs anderen undicht gewordenen Fenstern ausgebaut. Auch weil Georg Hager, der frühere Generalkonservator des Landesamtes für Denkmalpflege keinen Gefallen an ihnen fand. „Grellbunte, künstlerisch schlechte Glasmalerei“ so sein Eindruck. Und Hager befand: „Wenn die Renovierung der Kapelle einen Sinn haben soll, müssen die beiden bunten Fenster entfernt werden“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.