Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ramminger versorgen Fundtiere selbst

31.01.2015

Ramminger versorgen Fundtiere selbst

Kontakt mit Tierheim soll aber dennoch aufgenommen werden

Nicht verstehen kann Bürgermeister Anton Schwele die öffentlichen Bloßstellung Rammingens seitens des neuen Vorsitzenden des Tierheims Beckstetten, Stefan Mitscherling. Dieser hatte auf der jüngsten Stadtratssitzung in Mindelheim (wir berichteten) kein Verständnis gezeigt, dass Rammingen keinen Cent für das Tierheim Beckstetten bezahle und sich somit der Pflichtaufgabe einer Gemeinde entziehe.

Dass Rammingen derzeit kein Geld an das Tierheim Beckstetten zahle, habe laut Schwele seinen Grund. „In der Vergangenheit hat es mehrere, unschöne Vorgänge mit Fundtieren aus Rammingen beim Tierheim Beckstetten gegeben. Daraufhin hatte der Gemeinderat beschlossen, keine weiteren Fundtiere mehr ins Tierheim Beckstetten zu geben“, so Schwele auf Anfrage der Mindelheimer Zeitung. Fundtiere seien zwischenzeitlich privat in Rammingen versorgt worden.

Schwele zeigt sich aber gesprächsbereit: „Ich bin überzeugt, wenn der jetzige Vorsitzende des Tierheims das verlorengegangene Vertrauen zurückgewinnen kann, dass dann auch die Gemeinde Rammingen ihren Beitrag zum Tierheim Beckstetten leisten wird.“ Sein Vorschlag: Stefan Mitscherling solle auf einer der nächsten Gemeinderatssitzungen die Ramminger Gemeinderäte direkt über die neuen Praktiken im Tierheim Beckstetten informieren. (ara)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren