1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Rasierklinge im Barfußpfad

Bad Wörishofen

02.07.2018

Rasierklinge im Barfußpfad

Im Sandstrand des Barfußpfades im Bad Wörishofer Kurpark wurde eine Rasierklinge gefunden. Jetzt ermittelt die Polizei.
Bild: Tobias Hartmann

Stadt sperrte einen Teil der beliebten Attraktion im Kurpark und startet eine große Suche. Die Polizei ermittelt.

Ein Abschnitt des Barfußpfads Bad Wörishofen musste am Sonntagmittag gesperrt werden. Der Grund: Im Sandbereich am westlichen Rand des Parks hatte jemand eine Rasierklinge gefunden. Es handelt sich um den Bereich um die Hängematte am Jakobsweiher. Um mögliche Gefahren für die Parkbesucher auszuschließen wurde der Abschnitt nach Rücksprache mit dem Bauhof gesperrt, teilte die Polizei mit.

Die Polizei Bad Wörishofen hat die Ermittlungen in dieser Angelegenheit aufgenommen. Wer etwas zur Klärung beitragen kann oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll sich unter der Telefonnummer 08247/96800 wenden. 

Stadtgärtnermeister Andreas Honner sagte unserer Zeitung auf Nachfrage, er habe mit seinem Team gleich am Montagmorgen den Sand in dem fraglichen Teil des Barfußpfades mit Rechen durchgearbeitet und auch ausgetauscht. Man habe dort keine weiteren gefährlichen Gegenstände gefunden. Zudem habe man alle Stationen des 1,5 Kilometer langen Barfußpfads kontrolliert. Weitere Rasierklingen habe man dabei nicht entdeckt. Deshalb ist der Barfußpfad nun wieder in voller Länge geöffnet.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IA9F6392_KarlHeinzGiegerich.tif
Pfaffenhausen

Pfaffenhausener Sportfamilie wird 100 Jahre alt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen