1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Raus aus der staubigen Bücherecke

Bildung

11.11.2017

Raus aus der staubigen Bücherecke

Helena Schneider (links) und Anja Gasser betreuen gemeinsam mit ihren Mitschülern die diesjährige Buchwoche.
Bild: Karin Donath

Am Montag beginnt die neunte „Buchwoche Türkheim“. Diesmal haben Gymnasiasten die Organisation übernommen

„Die Schöne und das Buch“, das Motto der neunten „Buchwoche Türkheim“ verspricht Spannung und macht neugierig. Initiiert wird die Veranstaltung vom Verein „Buchwoche Türkheim“, zum ersten Mal dabei sind sieben Schüler des Joseph-Bernhart Gymnasiums, die dieses Mal die Organisation übernommen haben. Die Auftaktveranstaltung findet am Montag, 13. November, um 18.30 Uhr in der Aula des Joseph-Bernhart-Gymnasiums statt.

Im Zeitalter von Computer, E-Book und Smartphones nimmt bei vielen Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen die Lust am Schmökern in „richtigen“ Büchern ab. Diesem Trend entgegenzuwirken und die Lust am Buch beizubehalten beziehungsweise wieder zu wecken, hat sich der Verein „Buchwoche Türkheim“ zum Ziel gesetzt und veranstaltet jährlich in den Türkheimer Schulen eine Buchwoche für die breite Öffentlichkeit.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung im Joseph-Bernhart-Gymnasium statt und wird durch das „P-Seminar“, einer schulischen Pflichtveranstaltung im Rahmen des achtstufigen Gymnasiums betreut. Anja Gasser und Helena Schneider berichten von der arbeitsintensiven und aufregenden Zeit, die sie - gemeinsam mit ihren Mitschülern - für das Projekt aufgewendet haben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Für uns war es wichtig, das Image der Bücher aus der angestaubten Ecke heraus zu holen und etwas Interessantes und Spannendes zu präsentieren, das alle Altersstufen anspricht“, erklärt Schneider. Aus diesem Grund wurde auch ganz bewusst der Titel „Die Schöne und das Buch“ gewählt, in Anlehnung an ein altes französisches Volksmärchen.

In Türkheim wird sich die Prinzessin auf die Suche nach dem perfekten Buch machen und auf ihrer Suche in Bilder- und Kinderbüchern ebenso stöbern wie in Jugend- und Sachbüchern. Etwas ganz Besonderes sind in diesem Jahr die Comics, die einen extra großen Platz einnehmen werden.

„Wir fanden, dass dieses Genre der perfekte Einstieg für Kinder und Jugendliche ist, sich mit dem Thema Buch zu beschäftigen; aber auch Erwachsene lesen bekanntlich sehr gern Comics“, erläutert Gasser. Als Gast der Buchwoche konnte kein geringerer als der Münchner Illustrator Jan Gulbransson gewonnen werden, der seit Jahrzehnten die Abenteuer der Familie Duck aus Entenhausen zu Papier bringt. Aber auch mit den Gastautoren Thorsten Oliver Rehm aus Irsingen (MZ berichtete) und Holly Jane Rahlens konnten die Organisatoren Autoren gewinnen, die ein breites Publikum ansprechen. Das Projektteam hofft jetzt auf viele Besucher, die es sich in den bereitgestellten Sofas gemütlich machen und in den Büchern schmökern und die Lust am Lesen (wieder) entdecken. Mehr als 300 Bücher wurden von verschiedenen Verlagen zur Verfügung gestellt, eine Zahl, auf die die jungen Leute besonders stolz sind.

Eineinhalb Jahre haben sie neben ihren schulischen Verpflichtungen geplant und vorbereitet; „eine spannende Zeit mit Höhen und Tiefen“, so Schneider.

Angefangen vom groben Konzept und dem Erstellen vieler Präsentationen bis hin zur Sponsoren- und Autorensuche und der Gestaltung des Flyers lag alles in den Händen der Projektgruppe, die mit fachlichem Rat vor allem von Walter Mirbeth vom Verein „Buchwoche Türkheim“ unterstützt wurden. Jetzt gilt es noch, die allerletzten Vorbereitungen für die Eröffnungsveranstaltung am Montag zu treffen und dann die Daumen halten, dass alles reibungslos klappt und „die Schöne“ am Ende auch ihr perfektes Buch findet.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSCN8392.JPG
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden unter der Lupe

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen