Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Retro-Rätsel: 1000 Euro für den singenden Bio-Bauern

Retro-Rätsel
05.05.2021

1000 Euro für den singenden Bio-Bauern

Die Kühlbox hat ihm 1000 Euro gebracht: Gottfried Neß aus Kammlach ist der Gewinner unseres Retrorätsels. Den unverhofften Geldsegen nutzt der Biobauer und Liedermacher, um sich eine Gitarre zu kaufen.
Foto: Franz Issing

Gottfried Neß aus Kammlach hat auf dem alten Picknick-Bild die neue Kühlbox entdeckt

„Im Jahre 1948 gab es bei einem Picknick im Grünen bestimmt noch keine Kühlbox“, war sich Gottfried Neß aus Kammlach beim Betrachten des Retro-Rätsels in der Mindelheimer Zeitung ganz sicher. „Vielleicht habe ich doch einmal Glück“, sagte er sich und rief bei der Gewinn-Hotline an. Große Chancen rechnete er sich allerdings nicht aus. Umso größer war die Überraschung, als der 66-jährige Landwirt dann gestern Nachmittag vom Zahnarzt nach Hause kam: „Du hast 1000 Euro gewonnen“, empfing ihn sein Sohn und bemerkte mit einem Augenzwinkern: „Endlich hat sich deine Raterei einmal ausgezahlt.“

Gottfried Neß konnte es kaum glauben, dass ihm Fortuna in die Hände gespielt hatte. „Das Leben ist doch immer wieder voller Überraschungen und das Glück halt unberechenbar“, freute sich Neß und berichtete weiter: „Außer 20 Euro bei einem Kreuzworträtseln in der MZ habe ich noch nie etwas gewonnen.“

Neß ist sehr musikalisch, spielt gerne Gitarre und ist über Kammlach hinaus auch als Liedermacher bekannt. Von dem gewonnen Geld will er sich eine neue Gitarre kaufen und außerdem nach Corona eine Reise in die Schweiz unternehmen, um dort einen befreundeten Biobauern zu besuchen. Mit seinem Kollegen will er Erfahrungen austauschen. Gottfried Neß ist schon seit 35 Jahren Bio-Landwirt und hat seinen Hof im letzten Jahr seinem Sohn übergeben. Dass seine Mithilfe im Betrieb auch weiter sehr geschätzt wird, ist für ihn auch ein großer Gewinn. (iss)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren