Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Salgen: Wohngemeinschaft für Demenzkranke in Salgen rückt näher

Salgen
23.03.2016

Wohngemeinschaft für Demenzkranke in Salgen rückt näher

Im ehemaligen Gasthaus „Zum Löwen“ in Salgen will der Verein „Freunde neuer Wege zum Wohnen wie Zuhause“ eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz einrichten. Das Bild zeigt (hinten von links): Anton Götzfried, Markus Riker, Dr. Raimund Steber, Dr. Dieter Moorbach, Alfons Kerler, Drita Schneider sowie (vorne von links) Bürgermeister Johann Egger, den ehemaligen Landwirtschaftsminister und Vorsitzenden der Bayerischen Landesstiftung, Josef Miller, und den Vorsitzenden des Vereins, Roman Ohneberg.
2 Bilder
Im ehemaligen Gasthaus „Zum Löwen“ in Salgen will der Verein „Freunde neuer Wege zum Wohnen wie Zuhause“ eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz einrichten. Das Bild zeigt (hinten von links): Anton Götzfried, Markus Riker, Dr. Raimund Steber, Dr. Dieter Moorbach, Alfons Kerler, Drita Schneider sowie (vorne von links) Bürgermeister Johann Egger, den ehemaligen Landwirtschaftsminister und Vorsitzenden der Bayerischen Landesstiftung, Josef Miller, und den Vorsitzenden des Vereins, Roman Ohneberg.
Foto: Sandra Baumberger

Die Pläne sind bereits fertig, nur das Geld fehlt noch. Doch es gibt bereits einen kleinen Lichtblick

Vor fünf Jahren war es nur wenig mehr als eine Idee: eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz, mitten in Salgen im ehemaligen Gasthof Zum Löwen. Inzwischen hat sich die Idee zum konkreten Projekt entwickelt: Roman Ohneberg, Sohn der früheren Wirtsleute und Initiator der Wohngemeinschaft, ist nun Vorsitzender des Vereins „Freunde neuer Wege zum Wohnen wie Zuhause“ und legte bei einem Termin vor Ort die bereits genehmigten Pläne vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.